TdT: CAD/JPY, im kleinen und im großen Bild schön anzuschauen

Der Kanadische Dollar hat zum Japanischen Yen (CAD/JPY) einen fulminanten Lauf hingelegt und damit die Richtung vorgegeben. Der Trend hatte sich zuletzt so stark gezeigt, dass mit Sicherheit Trendfolger ein Auge auf diesem Markt haben dürften. Auch wir haben mal genau hingeschaut und im kleinen Bild etwas gefunden, was einen schnellen Trade mit weitem Ziel möglich macht.

Weiterlesen

TdT: Thor Industries (THO) mit Hammerschlag voraus

Der Aktienkurs von Thor Industries (THO) hatte sich, vielfach außerhalb des Radars der deutschen Anleger, im letzten Jahr mehr als verdoppelt. Von Frühjahr zu Frühjahr hatte der Gewinn bei fast 150 % gelegen. Doch nach den ersten zwei Monaten dieses Jahres gab es Sand im Getriebe und der Kurs brach zwischenzeitlich binnen kurzer Zeit ein. Diese schnellen Bewegungen locken natürlich auch uns, einen Blick auf den Titel zu werfen und wir sind aktuell fündig geworden für einen schnellen Trade.

Weiterlesen

TdT: Tesla (TSLA), neue heftige Bewegung zu erwarten

Wow! Beschleunigung kann Tesla (TSLA), keine Frage. Der Schub nach unten, ausgehend von knapp unter 390 US Dollar pro Aktie war wirklich aus dem Stand und mehr als rasant. Da dürfte dem ein oder anderen Insassen fast schlecht geworden sein, inbesondere, wer erst Mitte Juni eingestiegen war. Doch nach der einstweiligen Vollbremsung kurz vor der 300 gibt es nun eine neue Idee, was mit den Anteilsscheinen in den nächsten Stunden und Tagen passieren könnte.

Weiterlesen

TdT: CAD/CHF mit Trade-Setup, zu schön, um es zu verpassen

Die Währungen Kanadische Dollar gegen den Schweizer Franken (CAD/CHF) gelten eher als ein weniger stark beachtetes Paar, auch wenn diese gegen den US Dollar gehandelt zu den Majors gehören. Eigentlich wollten wir heute auch viel lieber mal wieder eine Aktie auf den Kieker nehmen, doch das aktuelle Bild hier schien uns zu schön, um darüber hinweg zu sehen. Somit haben wir hier einen aktuellen Trade in der Vorbereitung.

Weiterlesen

TdT: GBP/USD, eine Währung für ein paar Stunden

Nach dem Brexit-Schock im letzten Jahr, hatte das Britische Pfund gegen den US Dollar (GBP/USD) zunächst deutlich Federn gelassen. Doch seit Herbst letzten Jahres kämpft sich Cable, wie das Währungspaar auch genannt wird, mühsam wieder nach oben. Dabei zeigen sich durchaus attraktive Chancen, die für eine Handelsüberlegung gut sein sollten.

Weiterlesen

TdT: USD/CHF, sauberes Spiel um die Parität

Der US Dollar hat zum Schweizer Franken (USD/CHF) seit vielen, vielen Monaten ein inniges Verhältnis, was das Währungspaar seit langem im Bereich der Parität hält. Dabei hatten die Notierungen mal oberhalb, mal unterhalb der 1,0000er Marke gelegen, doch eigentlich stabil in einer +/-0,0400er Handelsspanne. Aktuell notiert der Kurs eher am unteren Ende des Bereichs und hat zudem eine interessante Chartsituation entwickelt, die wir gerne für einen Trade nutzen wollen.

Weiterlesen

TdT: Microsoft (MSFT), doppelt auffällig, einfach spannend

Zu behaupten, die Aktien von Microsoft (MSFT) hätten sich zuletzt ein wenig langweilig entwickelt, wäre wohl unfäir, denn immerhin waren die Notierungen in den letzten zwölf Monaten in der Spitze um rund 25 US Dollar gestiegen und das auch noch ohne großes Aufsehenerregen, denn die Bewegung lief mehr oder weniger stetig, sehr zur Freude der Halter der Aktien. Doch nun sehen wir Anzeichen, die Schwung in den Laden bringen könnten. Genau diesen wollen wir für unsere nächste Trading-Idee nutzen.

Weiterlesen

TdT: DAX & Co an Tagen wie diesen

Der DAX und mit ihm die Art- und Leidensgenossen rund um den Globus haben es an einem hohen US Feiertag typischerweise besonders schwer, irgendetwas Brauchbares für den Handel zu fabrizieren. Trotzdem ist es nicht ausgeschlossen, auch an solchen Tagen zu handeln. Doch sollte man schon zweimal hinschauen, bevor dann eine Position eröffnet wird. Haben wir gemacht und auch schon ein paar Ideen.

Weiterlesen

TdT: EUR/USD, ohne wenn und nur wenig aber

Der Euro gegen den US Dollar (EUR/USD) hat in diesem Jahr schon gut zulegen können, von seinen Tiefs im Umfeld der 1,0300er Marke zu Jahresbeginn kletterte der Kurs um mehr als 10 Cent. Doch mit dem Monatswechsel kam auch der bisherige Wechsel der Marktrichtung, denn neue Höhen sind seit dem nicht mehr drin. Doch wir sehen hier eine neue Chance, die wir für einen Trade nutzen wollen.

Weiterlesen