Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Bitcoins (BTCUSD), typisches Chartmuster bietet neue Einstiegschance

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Alle reden sie über den Bitcoin (BTCUSD), doch wer hat ihn schon gehandelt? Klar, einfach mal gekauft und auf einen steigenden Wert gehofft ist simpel, doch mit der jüngsten Einführung der Futures auf den Bitcoin ist nicht nur eine Tür zur institutionellen Welt geöffnet, sondern auch neuer Schwung in den Markt gekommen, leider nicht immer nur nach oben. Doch genau das macht den Reiz aus, bieten sich nun mehr und mehr Handelsmöglichkeiten. Wir haben mal eine ganz konkret herausgegriffen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Bitcoin (BTCUSD) auf Stundenbasis (Quelle: Tickmill)

Bitcoin (BTCUSD) auf Stundenbasis (Quelle: Tickmill)

Bis ran an die 20000er Marke ist der Preis für eine dieser Bitcoins getrieben worden und man fragt sich, ob das alles mit rechten Dingen zugeht oder doch nur ein schneller Hype, ausgelöst durch den Kauf der wenigen Bitcoin-Magnaten, um den Preis künstlich in die Höhe zu treiben. Wir wissen es nicht und diese Frage wird vermutlich auch nicht geklärt werden, zumindest nicht so einfach.

Doch das ist schon Geschichte, denn auch das sogenannte Smart-Money, also Geld aus institutioneller Hand – auch wenn man sich manchmal fragen muss, ob das wirklich immer so smart ist – drängt nun mehr und mehr in den Markt. Auch wenn der eigentliche Markt noch unreguliert ist, dürften die Vorstöße, hier geregelte und shortbare Kontrakte anzubieten, für einen Ausgleich und realistischere Bedingungen sorgen. Und schon scheint auch ein charttechnisch orientierter Handelsansatz sinnvoller zu werden, wenn auch vielleicht noch nicht wie bei den etablierten Märkten, doch eine Überlegung ist das allemal wert.

Wenn dem so wäre, dann müsste der nachweihnachtliche Rücksetzer eine neue Chance für günstige Einkäufe bergen, zumindest, wenn der Kurs das letzte Zwischenhoch der Abwärtskorrektur nach oben reißt. Zwar dürfte der vorweihnachtliche Kursrutsch vom einen oder anderen Marktteilnehmer mit Schrecken registriert worden sein, doch die tapfere Erholung vom 22. Dezember macht wieder ein wenig Mut. Entsprechend lässt sich das jüngste Bild wie ein Aufwärtsschub mit anschließender Korrektur aus, auch wenn die Korrektur ein wenig zu zügig verlaufen ist. Doch der Charakter einer Bullenflagge lässt sich durchaus erahnen.

Dennoch wollen wir diese Idee eher als ein erstes charttechnisches Experiment nehmen und niemanden zum Handeln verführen. Der Bitcoin-Markt ist einfach noch zu neu, um hier schon 1:1 die Erfahrungen aus dem klassischen Markt übertragen zu können. Daher wollen wir an dieser Stelle unsere Trading-Idee auf den BTC-Chart anwenden und als Möglichkeit künftig auch diesen Markt wie ein normales Chartbild zu traden.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim BTCUSD so aus:
ENTRY: buy @15382 (bis 15600, solange nicht vorher unter 13600 oder über 16000)
STOP: sell stop @14100
TARGET: sell limit @19800

Die Werte beziehen sich dabei auf den BTCUSD unseres Sponsors Tickmill, der den Bitcoin-Kurs repräsentiert.

Wichtig: angesichts des in diesem Markt typischerweise noch größeren Spreads, also größeren Abstands zwischen An- und Verkaufskurs ist mit einem erhöhten Slippage zu rechnen, also dass man nicht genau zu dem Preis ausgeführt wird, zu dem man gerne gehandelt hätte. Die Abweichungen können in diesem Markt noch deutlich sein. Dies sollte bei der Positionsgröße mit einkalkuliert werden! Um Unklarheiten in der Performance des Trades des Tages zu vermeiden, werden wir diesen Trade nicht werten!

Zusätzlich zum initialen Stop, den wir in Anbetracht der doppelten Idee und des erhöhten Fehlerrisikos im dünnen Markt einigermaßen eng setzen können bzw. wollen, werden wir eine Nachziehkomponente einsetzen, die wir am ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung auf Stundenbasis orientieren wollen. Sobald nach Eröffnung der Position der ParabolicSAR mit seinen grünen Punkten auf der Oberseite unter den anfänglichen Stop gelaufen ist, werden wir unseren Verlustbegrenzungs-Stop entsprechend der Punkte nachziehen.

Die dargestellten Inhalte stellen keine Aufforderung zum Handeln dar. Sie dienen ausschließlich informellen Zwecken sowie der Veranschaulichung und Weiterbildung. Darüber hinaus müssen die Meinungen der Inhalte nicht zwingend die Meinung des Sponsoren Tickmill darstellen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold mit nächstem Rutsch

Gold fällt und fällt und fällt, mancheiner mag es kaum glauben. Doch im großen Bild ist der gegenwärtige Verlauf gar nicht so abwegig. Schönerweise lässt sich daraus sogar eine neue Trading-Idee ableiten, die sich im kleinen wie im großen Bild bestätigt. Wie der Trade für uns aussieht, stellen wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren Handelsmarken vor.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: UBER, schnell mal Gewinne mitnehmen?

UBER (UBER) ist sicher eine auffälliges Unternehmen der Neuzeit, das alte Strukturen und Prozesse aufgebrochen hat und damit für viele Marktteilnehmer für die Zukunft steht. Allerdings gibt es auch Kritiker, denn der Gewinnweg scheint lang. Doch uns als Händler fällt beim aktuellen Kursverlauf von UBER eine Situation auf, die wir für einen Trade nutzen wollen, den wir mit unseren konkreten Handelsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold, das Martyrium bietet tolle Chance

Gold hat die Nachrichten zum neuen Impfstoff in der letzten Woche nicht gut aufgenommen, der Rücksetzer hat das mehr als deutlich gezeigt. Im Anschluss konnte sich der Kurs zwar etwas fangen, doch richtig erholt hat sich das gelbe Edelmetall nicht mehr. Doch genau darin liegt die nächste spannende Tarding-Chance, die wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage