Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Crude Oil, ab jetzt wird alles anders… aber dalli!

Wie so viele Märkte, kannte auch der Ölmarkt in jüngster Zeit keine Schwäch, die Preise schossen nach oben und erreichten und übertrafen sogar die 66 US-Dollar Marke. Grund zum Jubeln? An der Tankstelle vielleicht nicht, doch für Händler bietet der aktuelle Verlaufe eine schnelle Chance, die wir hier einmal mit unseren konkreten Marken vorstellen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Crude Oil auf 4 Stundenbasis (Quelle: AVA Trade)
Crude Oil auf 4 Stundenbasis (Quelle: AVA Trade)

Ohne Worte, was der Ölpreis hier gezeigt hat, auch wenn die Bewegung sicher nicht alleine dem steigenden Ölpreis, sondern auch dem schwachen US-Dollar zu verdanken ist. Doch wollen wir Blumen und schwarze Peter nicht hin und her schieben, denn letztlich soll uns Händler ja der Auslöser quasi egal sein.

Wesentlich ist nur, dass eine Bewegung stattfindet, die dann mehr oder schnell umgesetzt, auch für das eigene Portfolio genutzt werden kann.

Hier sehen wir eigentlich ganz gute Chancen, wenn auch eigenartigerweise in die Gegenrichtung, die vermutlich viele gar nicht auf dem Plan haben. Jüngst hatte der Kurs ja nur die Aufwärtsseite gekannt und daher fällt es dem einen oder anderen vermutlich schwer, mal umgekehrt zu denken.

Wir sehen jedenfalls eine Chance, dass WENN der Kurs noch ein wenig Tiefer geht und damit unseren Short triggert, eine schnelle Anschlussbewegung folgen wird, die wir nutzen wollen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim Crude Oil so aus:
ENTRY: sell short @65,94 (bis 65,90, solange nicht vorher über 66,75 oder unter 65,77)
STOP: buy stop @66,14
TARGET: buy limit @65,50 (Mindestziel)

Wir greifen dabei auf die Daten für den Crude Oil Kontrakt von AVA Trade zurück, der sich am WTI bzw. entsprechenden Future an der Nymex (CL) orientiert. Wer einen anderen Kontrakt handeln möchte, müsste nötigenfalls die genannten Marken entsprechend anpassen.

Ja, wir greifen hier auf einen sehr engen Stop zurück, doch gehen wir davon aus, dass die Position – einmal eröffnet – schnell laufen wird. So zumindest der Plan. Daher werden wir den Stop auch auf Basis des 4 Stundencharts nachziehen, sobald der Short eröffnet ist und zwar immer auf das Hoch der letzten abgeschlossenen Kerze, sobald dieses unter unseren initialen Stop gefallen ist.

Auf der Gewinnseite sind wir ebenfalls schnell wieder mit von der Partie, denn wir wollen nur die erste schnelle Initiation der Bewegung. Jedoch könnte hier – wer denn will – variiert werden. Wir jedoch wollen uns auf den einfachen Ansatz konzentrieren und bleiben beim Mindestziel. Lieber einfach und dann zügig in den nächsten Trade.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage