Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Daimler AG nach jüngsten Kursverlusten vor neuem Comeback

Der Aktie der Daimler AG (DAI.DE) stehen spannende Zeiten bevor. Wie erst kürzlich bekannt wurde, will der traditionelle Autohersteller aus Stuttgart nun voll auf den Elektroantrieb setzen und dafür bereits im Sommer 2018 als erstes Modell den Mercedes „eVito“ präsentieren. Doch bei diesem ersten gewerblichen E-Transporter soll es nicht bleiben, vielmehr will man in Zukunft weitere Elektro-Modelle auf den Markt bringen und so dem bisherigen heimischen Marktführer Tesla ernsthaft Paroli bieten. Grund genug für uns, die Aktie nun charttechnisch etwas unter die Lupe zu nehmen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Aktie der Daimler AG (DAI.DE) stehen spannende Zeiten bevor. Wie erst kürzlich bekannt wurde, will der traditionelle Autohersteller aus Stuttgart nun voll auf den Elektroantrieb setzen und dafür bereits im Sommer 2018 als erstes Modell den Mercedes „eVito“ präsentieren. Doch bei diesem ersten gewerblichen E-Transporter soll es nicht bleiben, vielmehr will man in Zukunft weitere Elektro-Modelle auf den Markt bringen und so dem bisherigen heimischen Marktführer Tesla ernsthaft Paroli bieten. Grund genug für uns, die Aktie nun charttechnisch etwas unter die Lupe zu nehmen.

[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Daimler AG (DAI.DE) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Daimler AG (DAI.DE) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Die Aktie steht stark im Fokus der Bullen, will man meinen, wenn man sich den Kursverlauf seit dem Juli-Tief bei 59 Euro ansieht. Fulminat und voller Optimismus, anders kann man es schon nicht mehr formulieren, zeigten sich die Bullen im späteren Sommerverlauf des Jahres. Schwächere Handelstage wurden promt durch dynamische und kaufstarke Impulse gekontert.

Erst seit dem leichten Durchbruch der Marke von 73 Euro auf der Oberseite, was sich letztlich als ein sogenannter „False-Breakout“ erwies, wurden die Bären mutiger. In der Folge verlor die Daimler-Aktie von ihrem Top bei 73,64 Euro etwas mehr 7 Prozent und das innerhalb von 12 Tagen. Für uns durchaus eine interessante Handelssituation, die bereits in der jüngsten Vergangenheit prima funktionierte.

Und so wollen wir auch hier den Markt wieder entscheiden lassen. Wir legen uns auf die Lauer und wollen mal sehen, wie der Markt die neusten Nachrichten aufnimmt. Wird es einen erneuten Anstieg geben oder machen die Marktteilnehmer weiterhin Kasse wie zuletzt gesehen? Platz hätte der Kurs schließlich nach dem starken Anstieg durchaus noch. Für unsere Tradeüberlegung sind wir auf beiden Handelsseiten vorbereitet, was soll also noch passieren? Im besten Falle bricht der Kurs aus der gestrigen Handelsspanne aus und strotzt voller Dynamik, so wie er es bei den letzten Signalen auch tat.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee für die Aktie der DAIMLER AG so aus (in EUR):
ENTRY: buy @69,881 (bis 69,90, solange nicht vorher unter 67,223 oder über 70,495)
STOP: sell stop @69,267
TARGET: sell limit @71,49 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @68,269 (bis 68,25, solange nicht vorher über 70,926 oder unter 67,655)
STOP: buy stop @68,885
TARGET: buy limit @66,66 (Mindestziel)

Sobald die Position eröffnet ist, werden wir auf gleicher Zeitebene den Stop nachziehen, also auf Tagesbasis auf das Hoch bzw. Tief der letzten abgeschlossenen Kerze. Damit bleibt der Aufwand recht überschaubar und die Position hat „Luft“ genug sich zu entwickeln – hoffentlich zu unseren Gunsten. Am Mindestziel wollen wir dann den Gewinn mitnehmen, weshalb wird dort unsere Limit-Order in den Markt legen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold mit nächstem Rutsch

Gold fällt und fällt und fällt, mancheiner mag es kaum glauben. Doch im großen Bild ist der gegenwärtige Verlauf gar nicht so abwegig. Schönerweise lässt sich daraus sogar eine neue Trading-Idee ableiten, die sich im kleinen wie im großen Bild bestätigt. Wie der Trade für uns aussieht, stellen wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren Handelsmarken vor.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: UBER, schnell mal Gewinne mitnehmen?

UBER (UBER) ist sicher eine auffälliges Unternehmen der Neuzeit, das alte Strukturen und Prozesse aufgebrochen hat und damit für viele Marktteilnehmer für die Zukunft steht. Allerdings gibt es auch Kritiker, denn der Gewinnweg scheint lang. Doch uns als Händler fällt beim aktuellen Kursverlauf von UBER eine Situation auf, die wir für einen Trade nutzen wollen, den wir mit unseren konkreten Handelsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold, das Martyrium bietet tolle Chance

Gold hat die Nachrichten zum neuen Impfstoff in der letzten Woche nicht gut aufgenommen, der Rücksetzer hat das mehr als deutlich gezeigt. Im Anschluss konnte sich der Kurs zwar etwas fangen, doch richtig erholt hat sich das gelbe Edelmetall nicht mehr. Doch genau darin liegt die nächste spannende Tarding-Chance, die wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage