Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Deutsche Börse AG mit guten Chancen für die Abwärtsseite!

Die Aktien der Deutschen Börse AG (DB1.DE) zeigten in den letzten Monaten seit Beginn des Jahres eine beeindruckende Entwicklung. Wer frühzeitig das Potential des DAX-Titels erkannte, der dürfte sich bisher über eine starke Rendite freuen. Auch wenn der Trend bis dato eindeutig nach oben zeigt, so sprechen die internen Bewegungen des Anstiegs eher für ein kurzfristiges Ende im Wert. Wir wollen dies zum Anlass nehmen und sehen hier eine neue Trading-Idee, die wir gerne mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Die Aktien der Deutschen Börse AG (DB1.DE) zeigten in den letzten Monaten seit Beginn des Jahres eine beeindruckende Entwicklung. Wer frühzeitig das Potential des DAX-Titels erkannte, der dürfte sich bisher über eine starke Rendite freuen. Auch wenn der Trend bis dato eindeutig nach oben zeigt, so sprechen die internen Bewegungen des Anstiegs eher für ein kurzfristiges Ende im Wert. Wir wollen dies zum Anlass nehmen und sehen hier eine neue Trading-Idee, die wir gerne mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Deutsche Börse AG (DB1.DE) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)
Deutsche Börse AG (DB1.DE) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Die Entwicklung der Deutschen Börse zeigt seit dem Tief um die 30 Euro aus dem Jahre 2009 klar Richtung Norden. Immerhin hat sich der Kurs bis heute mehr als verdreifacht! Insofern haben die Bullen starke Arbeit geleistet. Auch kleinere Zwischenkorrekturen wie in der zweiten Hälfte des letzten Jahres waren lediglich ein kurzer Stopp, um nochmals Kraft für einen weiteren Anstieg zu tanken. Dennoch wird es nun langsam spannend um den Wert aus dem DAX, denn schaut man sich die interne Struktur der Bewegungen an, so sieht man, dass der Verlauf nach oben hin deutlich korrektiver wurde. Wir sprechen hier immer von sogenannten Kursüberlappungen, die ein Zeichen dafür sind, dass dem Anstieg ein wenig die Puste ausgeht.

Deutsche Börse AG (DB1.DE) auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)
Deutsche Börse AG (DB1.DE) auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Gehen wir nun einen Schritt weiter und betrachten die Bewegung der letzten Tage: Seit dem 10. April ging es für den Wert in einer starken, dynamischen Bewegung nach unten, die von einer wackeligen Aufwärtsbewegung im Trendkanal begleitet wurde. Konkret sieht man dies im Stundenchart. Insgesamt also ein „Eyecatcher“ für ein mögliches Ende der langen Aufwärtsphase. Doch jetzt plump einfach verkaufen, das wäre zu riskant, schließlich hangelt sich der Kurs noch im Trendkanal nach oben. Wir warten auf einen Ausbruch auf der Unterseite, der ebenfalls das Verlassen aus dem Trendkanal bedeuten würde.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee für die Deutsche Börse AG (DB1.DE) so aus:

ENTRY: sell short @110,84 (bis 110,70, solange nicht vorher über 113,15 oder unter 110,30)
STOP: buy stop @112,20
TARGET: buy limit @105,82 (Mindestziel)

Sobald die orangenen Punkte auf der Oberseite unseren Anfangs-Stop nach dem Einstieg unterschreiten, werden wir unseren Stop jeweils auf das Niveau des letzten orangenen Punktes nachziehen. Läuft der Kontrakt weiter nach unten, alles gut. Dreht er, haben wir vermutlich eine gute Chance auf eine Absicherung unserer Buchgewinne, zumindest bis zu einem gewissen Grad.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage