Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Dow Jones, altes Spiel mit schnellen Chancen

Der Dow Jones (US30) hat in den letzten Tagen eine Kunstpause eingelegt, die wir ja schon einmal erfolgreich im Handel nutzen konnten. Nun deutet sich an, dass die Pause…. ja was nun? … einen Status erreicht hat, der ganz frischen Wind in den Markt bringen dürfte. Wir wollen genau das nutzen und stellen Ihnen die für uns gültigen Handelsmarken vor.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Dow Jones (US30) hat in den letzten Tagen eine Kunstpause eingelegt, die wir ja schon einmal erfolgreich im Handel nutzen konnten. Nun deutet sich an, dass die Pause…. ja was nun? … einen Status erreicht hat, der ganz frischen Wind in den Markt bringen dürfte. Wir wollen genau das nutzen und stellen Ihnen die für uns gültigen Handelsmarken vor.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Dow Jones (US30) auf Tagesbasis (Quelle: Tickmill)

Dow Jones (US30) auf Tagesbasis (Quelle: Tickmill)

Vor einigen Tagen waren wir im kürzerfristigen intraday Chart unterwegs und hatten dabei zwar einmal einen Stop erlebt, wurden dann aber auf der anderen Seite mit einem zügigen Gewinn belohnt. In der Summer kommt bei diesem Handelsansatz, bei dem wir hier 100 EUR im Maximum risikieren also ein Plus heraus, nämlich -100 EUR + 200 EUR (und mehr) Gewinn. Das zeigt, wie wertvoll es sein kann, die andere Seite auch auf dem Plan zu haben.

Auch im heutigen Fall wollen wir beide Richtungen im Auge behalten und zunächst die Ausbruchsrichtung mitgehen. Sollten wir aber doch noch zügig ausgestoppt werden, dann bleibt uns noch immer die zweite Chance in die andere Richtung. Statistisch gesehen ist nämlich die Chance, gleich zweimal ausgestoppt zu werden, längst nicht Null, aber doch so angenehm gering, als dass es sich in Situationen wie dieser lohnt. Noch dazu, weil es oft schon direkt mit dem ersten Schwung ins Ziel geht.

Wir werden sehen, doch nach dem jüngsten Rücksetzer wollen wir nun auf den nächsten Bewegungsschub beim Dow setzen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim US30 so aus:
ENTRY: buy @24285 (bis 24295, solange nicht vorher unter 23971 oder über 24357)
STOP: sell stop @24212
TARGET: sell limit @24470 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @24096 (bis 24086, solange nicht vorher über 24408 oder unter 24022)
STOP: buy stop @24167
TARGET: buy limit @23910 (Mindestziel)

Die Werte beziehen sich dabei auf den US30-CFD (also auf das CFD, das den Dow Jones abbildet) unseres Sponsors Tickmill.

Wir lassen grundsätzlich die Orders für beide Richtungen im Markt, bis entweder eine der „solange nicht vorher“ Bedingungen erfüllt wurde oder die jeweilige Position ins Ziel oder in den Stop gelaufen ist. Somit kann es durchaus vorkommen, dass beide Richtungen nacheinander gehandelt werden. Das Angenehme: nicht selten wird der erste Verlust – wenn es denn einen gibt – mit dem Gewinn der anderen Richtung ausgeglichen und es verbleibt sogar noch ein Gewinn für die Gesamtidee.

Den Stop werden wir bequem in der Zeitbasis nachziehen, wie das Signal im Chart zu finden war, in diesem Fall also auf Tagesbasis. Entsprechend werden wir nach Eröffnung der Position nachziehen, sobald die Vorperiode ein neues Hoch bwz. Tief gesehen hat. Bar-by-bar also. Die Gewinnmitnahme wollen wir zeitig vornehmen, sobald der Markt uns das Mindestziel gewährt, auch wenn wir uns hier noch mehr vorstellen können. Wer auf weitere Bewegungen geschielt, müsste allerdings sein Stop-Management anpassen. Wir wollen uns auf den einfachen Ansatz konzentrieren und bleiben beim Mindestziel. Lieber einfach und dann zügig in den nächsten Trade.

Die dargestellten Inhalte stellen keine Aufforderung zum Handeln dar. Sie dienen ausschließlich informellen Zwecken sowie der Veranschaulichung und Weiterbildung. Darüber hinaus müssen die Meinungen der Inhalte nicht zwingend die Meinung des Sponsoren Tickmill darstellen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: UBER, schnell mal Gewinne mitnehmen?

UBER (UBER) ist sicher eine auffälliges Unternehmen der Neuzeit, das alte Strukturen und Prozesse aufgebrochen hat und damit für viele Marktteilnehmer für die Zukunft steht. Allerdings gibt es auch Kritiker, denn der Gewinnweg scheint lang. Doch uns als Händler fällt beim aktuellen Kursverlauf von UBER eine Situation auf, die wir für einen Trade nutzen wollen, den wir mit unseren konkreten Handelsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold, das Martyrium bietet tolle Chance

Gold hat die Nachrichten zum neuen Impfstoff in der letzten Woche nicht gut aufgenommen, der Rücksetzer hat das mehr als deutlich gezeigt. Im Anschluss konnte sich der Kurs zwar etwas fangen, doch richtig erholt hat sich das gelbe Edelmetall nicht mehr. Doch genau darin liegt die nächste spannende Tarding-Chance, die wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Nasdaq bereitet sich auf nächsten Drop vor

Eigentlich war der Tech-Index Nasdaq in den letzten Monaten immer für eine positive Überraschung gut. Immerhin waren die Tech-Titel die Treiber der Börse. Doch gegenwärtig scheint gerade hier der Wurm drin zu stecken. Doof für den Markt, toll für aktive Händler, denn daraus lässt sich die nächste vielversprechende Trading-Idee ableiten, die wir im heutigen Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage