Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: eBay (EBAY), 3-2-1… wie der Fall eines Steins?

eBay (EBAY) ist in der westlichen Welt fast allen ein Begriff, fast jeder hat schon mal selbst oder indirekt etwas über das online Auktionshaus verkauft oder erworben. Entsprechend beliebt war auch die Aktie, zumindest im langfristigen Bild, dort mit Zugewinnen von rund 800 % in nicht mal 10 Jahren. Doch seit dem Herbst ist der Wurm drin, die Notierungen fallen und die Sorge nach einem umfangreichen Rücksetzer wird größer. Alles kein Problem für aktive Marktteilnehmer, sondern vielmehr eine günstige Gelegenheit, jetzt aktiv zu werden.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

eBay (EBAY) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)
eBay (EBAY) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Bislang war der Rücksetzer zwar auffällig, aber noch nicht von Panik getrieben. Zwar scheint auch im Tageschart die Abwärtsseite weiter die schnellere zu sein, immerhin verläuft der Kurs seit dem November-Tief mehr als schleppend nach oben. Eigentlich ist das ein gutes Zeichen für die Bären, denn die Bullen haben noch nicht die Kraft oder den Mut, hier in die Bresche zu springen.

Folgerichtig war der gestrige Handelstag dann wieder beschleunigt nach unten orientiert, offensichtlich haben da schnell welche Gewinne mitgenommen und dem Markt damit quasi einen Bärendienst erwiesen. Ist damit die Korrektur nach oben schon beendet? Folgt die Fortsetzung nach unten, ganz im Stile der Abwärtswochen seit dem Oktober-Hoch?

Sicher ist das nicht, doch wenn der Kurs nach unten ausbricht, dürfte zumindest die erste Bewegung schwungvoll unter das November-Tief reichen. Bekommt der Kurs noch mal die Kurve, dann wäre auch auf der Oberseite zumindest ein wenig Platz für schnelle Longs. Wir wollen uns also überraschen lassen und auf beide Seiten vorbereiten.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei EBAY so aus (in USD):
ENTRY: buy @36,21 (bis 36,26, solange nicht vorher unter 34,95 oder über 36,49)
STOP: sell stop @35,91
TARGET: sell limit @36,94 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @35,43 (bis 35,38, solange nicht vorher über 36,69 oder unter 35,15)
STOP: buy stop @35,73
TARGET: buy limit @34,70 (Mindestziel)

Wir lassen grundsätzlich die Orders für beide Richtungen im Markt, bis entweder eine der „solange nicht vorher“ Bedingungen erfüllt wurde oder die jeweilige Position ins Ziel oder in den Stop gelaufen ist. Somit kann es durchaus vorkommen, dass beide Richtungen nacheinander gehandelt werden. Das Angenehme: nicht selten wird der erste Verlust – wenn es denn einen gibt – mit dem Gewinn der anderen Richtung ausgeglichen und es verbleibt sogar noch ein Gewinn für die Gesamtidee.

Den Stop werden wir bequem in der Zeitbasis nachziehen, wie das Signal im Chart zu finden war, in diesem Fall also auf Tagesbasis. Entsprechend werden wir nach Eröffnung der Position nachziehen, sobald die Vorperiode ein neues Hoch bwz. Tief gesehen hat. Bar-by-bar also. Die Gewinnmitnahme wollen wir zeitig vornehmen, sobald der Markt uns das Mindestziel gewährt.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage