Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: EUR/AUD, zwei Ideen, ein Trade

Der Euro hat zum Australischen Dollar (EUR/AUD) immer wieder schnelle Bewegungen im Chart, die von aktiven Tradern im FX Markt gerne genutzt werden. Aktuell deutet sich eine solche bereits für die nächste Zeit an, so dass wir Ihnen hier unsere heutige Trading-Idee mit konkreten Marken vorstellen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

EUR/AUD auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)
EUR/AUD auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Seit dem Tief am 11. Januar hat sich der Kurs in einer schönen impulsiven Bewegung nach oben entwickelt, die vom einen oder anderen Marktteilnehmer als ein aktueller Fünfweller interpretiert werden dürfte. Sollte es sich tatsächlich nach diesem Muster entwickeln, dann müsste der Kurs eigentlich nun direkt in der fünften Bewegung in Trendrichtung stehen und entsprechend weiter nach oben laufen.

Die zugehörigen Ziele lassen sich aus den Fibonaccis ableiten, die auf höherem Niveau eine enge Widerstandszone, einen sogenannten Cluster, ausbilden. Bis dahin zumindest sollten die Chancen sehr gut stehen.

Spannenderweise gibt es auf Basis des 4 Stundencharts sogar noch einen dieser blauen Balken, die wir gerne für eine schnelle Bewegung einsetzen und auf der Long-Seite, also mit dem Trend, bei gleichem Startwert ebenfalls oben liegende Ziele suggeriert. Beide Ideen lassen sich also wunderbar kombinieren und veranlassen uns, einen Trade auf diese Situation zu wagen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim EUR/AUD so aus:
ENTRY: buy @1,5427 (bis 1,5429, solange nicht vorher unter 1,5332 oder über 1,5448)
STOP: sell stop @1,5404
TARGET: sell limit @1,5498

Das eigentliche Mindestziel für diese Idee ließe sich aus dem 4 Stundenchart ableiten und läge bei 1,5482. Dort würden wir eigentlich typischerweise Gewinne mitnehmen, doch in diesem Fall wollen wir es sogar noch etwas laufen lassen, wenn uns der Chart die Möglichkeit dazu gibt. Daher liegt unser Take-Profit ein wenig Höhe, dort wo viele Fibonacci-Levels clustern, also eng beieinander liegen.

Den Stop wollen wir gerne nachziehen und werden uns hier des ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung auf Stundenbasis bedienen. Sobald die Position eröffnet ist und die roten Punkte auf der Unterseite über den initialen Stop gewandert sind, werden wir den Stop immer auf den letzten Punkt nachziehen, bis das Ziel erreicht oder die Position ausgestoppt ist.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage