Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: EUR/USD, nach politischem Paukenschlag steht der Schwung an

Auch zur Bewertung politischer Aktivitäten ist der Euro gegen den US Dollar (EUR/USD) ein nicht unbedeutender Indikator. Nach dem heutigen Paukenschlag in Singapur lohnt daher besonders die Einschätzung des amerikanischen Greenbacks gegenüber der Gemeinschaftswährung, zumal sich hier eine interessante Trading-Chance abzeichnet, die wir Ihnen mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Auch zur Bewertung politischer Aktivitäten ist der Euro gegen den US Dollar (EUR/USD) ein nicht unbedeutender Indikator. Nach dem heutigen Paukenschlag in Singapur lohnt daher besonders die Einschätzung des amerikanischen Greenbacks gegenüber der Gemeinschaftswährung, zumal sich hier eine interessante Trading-Chance abzeichnet, die wir Ihnen mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

EUR/USD auf 4 Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)
EUR/USD auf 4 Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)

Dabei wollen wir die politische Dimension der heutigen Ereignisse, gerade auch auf längere Sicht, gar nicht erst ins Kalkül ziehen. Doch zumindest der Wille für Bewegung ist da und alleine das vermag ja schon Berge zu versetzen. Doch auch Währungen? Bislang war der Wums am Devisenmarkt ausgeblieben. Schade eigentlich, denn nicht nur geo-politisch, sondern auch wirtschaftlich dürfte das heute Gesehene für die USA interessant werden. Auf welcher Seite auch immer.

Denn auch wenn sich zwei heute schon einig waren, China ist bei den heute geschlossenen Verträgen bislang außen vor geblieben. Und das obwohl das Land der Mitte historisch gesehen eigentlich mit an den Tisch gehört hätte. Mal sehen, wie die Chinesen nun darauf reagieren. Doch China dürfte auf jeden Fall auch wirtschaftlich zu den Gewinnern des heutigen Deals gehören, vielleicht auch deshalb hatte der US Dollar bislang verhalten reagiert.

Charttechnisch bewegt sich der Kurs in einem Dreieck, einem sogenannten Contracting Triangle, bei dessen Ausbrechen neuer Schwung in den Markt kommen dürfte. In welche Richtung? Typischerweise in Trendrichtung und die war seit Ende letzten Monats ja nach oben gerichtet. Daher soll auch unsere Ausrichtung gen Norden zeigen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee für den EUR/USD so aus:

ENTRY: buy long @1,18205 (bis 1,1824, solange nicht vorher unter 1,1740 oder über 1,1835)
STOP: sell stop @1,1770
TARGET: sell limit @1,1990

Klar, man könnte auch ohne Gewinnmitnahme arbeiten, doch im Umfeld der 1,20 rechnen wir zumindest mit einer Pause, so dass wir uns zunächst auf diese Marke festlegen wollen. Nötigenfalls lässt sich dort mit Sicherheit später noch mal ein Einstieg finden, wenn der Markt dann wirklich noch immer bullisch ausgerichtet ist. Ansonsten sind wir sowieso froh, wenn wir dort draußen sind.

Zusätzlich zu unserem initialen Stop werden wir auch eine Nachziehkomponente in Betracht ziehen. Diese orientieren wir – ganz das große Bild im Blick – auf 4 Stundenbasis und dort auf den ParabolicSAR. Immer wenn auf der Unterseite ein neuer Punkt gesetzt wird, der höher liegt, werden wir den Stop nachziehen, beginnend, sobald der ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung über unserem anfänglichen Stop-Niveau liegt.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Meist gelesen 7 Tage