Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: GBPAUD, ab jetzt werden die Karten neu gemischt!

Das Britische Pfund gegen den Dollar aus Australien (GBPAUD) hatte zuletzt doch heftige Rückschläge einstecken müssen! Besonders in den letzten Handelstagen kam nochmals starke Dynamik auf der Abwärtsseite auf, die den Kurs unter die Marke von 1,7700 AUD drückten. Dennoch, und das zeigt ein Blick auf kleinerer Ebene, könnte nun ein Zwischenniveau erreicht sein, dass zumindest für eine gewisse Gegenbewegung Richtung Norden sprechen würde. Für uns lässt sich daraus eine neue Trading-Idee ableiten, die wir wie gewohnt mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Das Britische Pfund gegen den Dollar aus Australien (GBPAUD) hatte zuletzt doch heftige Rückschläge einstecken müssen! Besonders in den letzten Handelstagen kam nochmals starke Dynamik auf der Abwärtsseite auf, die den Kurs unter die Marke von 1,7700 AUD drückten. Dennoch, und das zeigt ein Blick auf kleinerer Ebene, könnte nun ein Zwischenniveau erreicht sein, dass zumindest für eine gewisse Gegenbewegung Richtung Norden sprechen würde. Für uns lässt sich daraus eine neue Trading-Idee ableiten, die wir wie gewohnt mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

GBPAUD auf 4-Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)

GBPAUD auf 4-Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)

Wow! Das waren durchaus heftige Schläge für die Marktteilnehmer, die eher auf steigende Kurse beim GBPAUD spekuliert haben. Nachdem der März noch einen starken Anstieg gesehen hatte, ging es prompt mit Erreichen der Hochmarke bei 1,8504 AUD stetig abwärts. Zwar versuchten es die Bullen immer wieder den Kurs nach oben zu drücken, doch spätestens nach dem 3. Fehlversuch über den Widerstand zu klettern, brach der Bullen-Optimismus komplett ein. In der Folge ging es für das Währungspaar in stark dynamischen Schüben kontinuierlich bergab.

Doch, und das gibt vor allem den Optimisten im Markt wieder Hoffnung, könnte der starke Abverkauf ein Ende gefunden haben. Aktuell an einem interessanten Wendepunkt angekommen, zeigt sich auf 4-Stundenbasis eine erste starke Ausgangsdynamik, die durchaus Potential für eine Zwischenkonsolidierung nach oben haben könnte. Dazu beziehen wir uns auf die letzte Handelsspanne, die uns ein neues Handelssignal generiert hat. Das Schöne hierbei: Sollte der Kurs doch weiter seinen Abwärtsdrang fortsetzen wollen, so wären wir ebenfalls beim Ausbruch auf der Unterseite mit von der Partie. Auch wenn wir die Chancen auf der Oberseite für günstiger erachten, so wollen wir den Markt entscheiden lassen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim GBPAUD so aus:

ENTRY: buy long@1,7749 (bis 1,7755, solange nicht vorher unter 1,7620 oder über 1,7781)
STOP: sell stop @1,7719
TARGET: sell limit @1,7830 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @1,7666 (bis 1,7660, solange nicht vorher über 1,7803 oder unter 1,7642)
STOP: buy stop @1,7700
TARGET: buy limit @1,7591 (Mindestziel)

Wir lassen grundsätzlich die Orders für beide Richtungen im Markt, bis entweder eine der „solange nicht vorher“ Bedingungen erfüllt wurde oder die jeweilige Position ins Ziel oder in den Stop gelaufen ist. Somit kann es durchaus vorkommen, dass beide Richtungen nacheinander gehandelt werden. Das Angenehme: nicht selten wird der erste Verlust – wenn es denn einen gibt – mit dem Gewinn der anderen Richtung ausgeglichen und es verbleibt sogar noch ein Gewinn für die Gesamtidee.

Den Stop werden wir bequem in der Zeitbasis nachziehen, wie das Signal im Chart zu finden war, in diesem Fall also auf 4-Stundenbasis. Entsprechend werden wir nach Eröffnung der Position nachziehen, sobald die Vorperiode ein neues Hoch bzw. Tief gesehen hat. Bar-by-bar also. Die Gewinnmitnahme wollen wir zeitig vornehmen, sobald der Markt uns das Mindestziel gewährt, auch wenn wir uns hier noch mehr vorstellen können.

Wer auf weitere Bewegungen geschielt, müsste allerdings sein Stop-Management anpassen. Wir wollen uns auf den einfachen Ansatz konzentrieren und bleiben beim Mindestziel. Lieber einfach und dann zügig in den nächsten Trade.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: UBER, schnell mal Gewinne mitnehmen?

UBER (UBER) ist sicher eine auffälliges Unternehmen der Neuzeit, das alte Strukturen und Prozesse aufgebrochen hat und damit für viele Marktteilnehmer für die Zukunft steht. Allerdings gibt es auch Kritiker, denn der Gewinnweg scheint lang. Doch uns als Händler fällt beim aktuellen Kursverlauf von UBER eine Situation auf, die wir für einen Trade nutzen wollen, den wir mit unseren konkreten Handelsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold, das Martyrium bietet tolle Chance

Gold hat die Nachrichten zum neuen Impfstoff in der letzten Woche nicht gut aufgenommen, der Rücksetzer hat das mehr als deutlich gezeigt. Im Anschluss konnte sich der Kurs zwar etwas fangen, doch richtig erholt hat sich das gelbe Edelmetall nicht mehr. Doch genau darin liegt die nächste spannende Tarding-Chance, die wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Nasdaq bereitet sich auf nächsten Drop vor

Eigentlich war der Tech-Index Nasdaq in den letzten Monaten immer für eine positive Überraschung gut. Immerhin waren die Tech-Titel die Treiber der Börse. Doch gegenwärtig scheint gerade hier der Wurm drin zu stecken. Doof für den Markt, toll für aktive Händler, denn daraus lässt sich die nächste vielversprechende Trading-Idee ableiten, die wir im heutigen Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage