Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold (XAUUSD), mit Bullen-Power ins neue Jahr!

Die Marktteilnehmer, insbesondere die Bullen unter ihnen, wollen es beim Gold (XAUUSD) zum Ende des Jahres nochmal wissen. Die Dynamik der letzten Handelstage sprühte regelrecht so vor Kauflust, doch nun wird es in der Tat spannend, befinden wir uns doch vor entscheidenden Widerständen im Markt. Für uns zeigt sich hier jedoch eine neue Trading-Idee, die gerade für längerfristig orientierte Trader sehr spannend sein könnte.

Die Marktteilnehmer, insbesondere die Bullen unter ihnen, wollen es beim Gold (XAUUSD) zum Ende des Jahres nochmal wissen. Die Dynamik der letzten Handelstage sprühte regelrecht so vor Kauflust, doch nun wird es in der Tat spannend, befinden wir uns doch vor entscheidenden Widerständen im Markt. Für uns zeigt sich hier jedoch eine neue Trading-Idee, die gerade für längerfristig orientierte Trader sehr spannend sein könnte.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Gold (XAUUSD) auf Wochenbasis (Quelle: Tickmill)
Gold (XAUUSD) auf Wochenbasis (Quelle: Tickmill)

Es war ein durchaus spannendes und ereignisreiches Jahr, was wir beim Goldpreis sehen konnten. Unterm Strich war es bis dato für das Edelmetall in jedem Fall ein erfolgreiches Jahr 2017. Schließlich wurde das Jahrestief bei 1.184 US-Dollar zu keinem Zeitpunkt mehr „angetestet“. Im Gegenteil, gerade die letzten Handelstage im Dezember waren von starken Kaufimpulsen der Bullen geprägt, die durchaus Potential für weitere Anstiege im Gold haben. Insbesondere seit der erneuten Anhebung des Leitzinses der US-Notenbank FED, die bekanntlich um einen Viertelpunkt erhöht wurden, schoss der Kurs stark Richtung Norden. Auch die unter Trader bekannten und beliebten COT-Daten vom 19. Dezember 2017 („Commitment of Traders“) zeigen ein weiterhin positives Bild für Gold. Laut dem Report waren die „large Speculators“, die großen Spekulanten mit 113.795 Future-Kontrakten netto long in Gold investiert, während die „Commercials“, sprich die professionellen Hedger, mit 128.217 Kontrakten netto short unterwegs waren.

Gold (XAUUSD) auf Tagesbasis (Quelle: Tickmill)
Gold (XAUUSD) auf Tagesbasis (Quelle: Tickmill)

Doch wie geht es nun weiter? Aktuell stehen für das glänzende Edelmetall entscheidende Widerstandsmarken vor der Hausür, die es zu durchbrechen gilt, sollte es wirklich weiter und vor allem nachhaltig nach oben gehen. Konkret geht es hierbei um den Widerstandsbereich zwischen 1.295 bis 1.300 US-Dollar. Schaffen die Bullen den Durchbruch nachhaltig, so wäre ein Angriff auf das Spätsommerhoch des laufenden Jahres durchaus im Bereich des Möglichen.

Auch wir setzten weiter auf die Kraft der Bullen. Gerade auf Tagesbasis zeigt hier sich ein schönes Tradingsetup aus Dynamik auf der Longseite und einer darauffolgenden ABC-Korrektur, dass natürlich noch auf den bekannten „Trigger“ wartet. Denn blindlings wollen wir nicht in den Markt – vielmehr warten wir auf eine „Bestätigung“, die uns den Tritt in den Hintern gibt, nun auch auf den Bullenzug aufzuspringen.

Konkret geht es um folgenden Handelsmarken beim XAUUSD:

ENTRY: buy long @1.306,07 (bis 1.306,15 solange nicht vorher über 1.320,00 oder unter 1231,00)
STOP: sell stop @1.254,00
TARGET: ohne

Die Werte beziehen sich dabei auf den XAUUSD unseres Sponsors Tickmill, der den Goldkurs repräsentiert.

Damit an dieser Stelle aber keine Missverständnisse aufkommen, werden wir ausschließlich die von uns hier genannten Marken für die Auswertung übernehmen. Wir möchten, dass der Trade des Tages transparent bleibt und keine Interpretationsspielräume bestehen.

Sollte die Position eröffnet werden, wollen wir zum initialen Stop eine Nachziehkomponente mit einbauen. Diese orientieren wir am ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung auf Tagesbasis. Sollten die oben liegenden Punkte also unter den Anfangs-Stop fallen, werden wir auch unseren Stop auf eben diesen Punkt nachziehen bis entweder das Ziel erreicht ist oder aber der Kurs mangels Aufwärts-Power in den Stop läuft.

Die dargestellten Inhalte stellen keine Aufforderung zum Handeln dar. Sie dienen ausschließlich informellen Zwecken sowie der Veranschaulichung und Weiterbildung. Darüber hinaus müssen die Meinungen der Inhalte nicht zwingend die Meinung des Sponsoren Tickmill darstellen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage