Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Rohöl (CL/WTI) in bester Vorbereitung für Trader

Das Rohöl und mit ihm sein Future (CL) ist nicht nur für Autofahrer und Menschen mit Zentralheizung interessant, auch und gerade kurzfristig orientierte Trader können mit diesem Markt jede Menge spannende Situationen handeln. Auch aktuell bietet gerade dieser Markt eine sehr gute Möglichkeit, die wir für unseren heutigen Trade ausgesucht haben. Gerne stellen wir dabei unsere ganz konkreten Handelsmarken vor.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Das Rohöl (CL/WTI) ist nicht nur für Autofahrer und Menschen mit Zentralheizung interessant, auch und gerade kurzfristig orientierte Trader können mit diesem Markt jede Menge spannende Situationen handeln. Auch aktuell bietet gerade dieser Markt eine sehr gute Möglichkeit, die wir für unseren heutigen Trade ausgesucht haben. Gerne stellen wir dabei unsere ganz konkreten Handelsmarken vor.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Rohöl-Future (CL) 02/2018 auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Rohöl-Future (CL) 02/2018 auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Eigentlich war der Ölpreis schon seit dem Sommer auf ziemlich dynamische Weise gestiegen. Damals hatte das Tief sogar noch im Bereich der Marke bei 44 US-Dollar gelegen. Dagegen muten die aktuellen Preise von über 60 schon ziemlich teuer an. Zeit also für eine Korrektur? Ja, verdient hätte es sich das Rohöl, aber noch scheint die Aufwärtsbewegung beliebter und die Käufer gleichermaßen potent wie motiviert.

So zeigt sich beispielsweise im aktuellen Stundenchart, dass die Käufe noch immer die Dynamik lieben und aktuell in einer klassischen ABC Bewegung korrigieren. Wenn der Kurs jetzt nicht nach unten wegknickt, würde sich eine Bullenflagge bilden, die neue wie alte Marktteilnehmer zu weiteren Käufen animieren dürfte. Eine Bestätigung dafür wäre das nach oben hin Verlassen des Abwärtstrendkanals, den wir allerdings nicht eingezeichnet haben, weil wir nicht auf dieses Hilfsmittel zurückgreifen wollen. Ist der Trendkanal nämlich nicht sauber, sprich oben wie unten gleichermaßen exakt angesteuert, finden wir diese Methode nicht optimal.

Dann orientieren wir uns lieber an anderen Varianten, wie beispielsweise bereits an anderer Stelle vorgestellten „Green-Line“, die uns für diesen Zweck aktuell aber zu aggressiv erscheint. Daher nehmen wir lieber das – zugegeben eher konservative – Bestätigungsniveau aus dem letzten Zwischenhoch. Bricht der Kurs darüber hinaus, werden wir in den Markt einsteigen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim CL so aus:
ENTRY: buy @62,04 (bis 62,08, solange nicht vorher unter 61,31 oder über 62,20)
STOP: sell stop @61,45
TARGET: ohne

Die von uns vorgestellten Marken beziehen sich dabei auf den an der CME/Nymex gehandelten Light Sweet Crude Oil Future (CL) mit Verfall im Februar 2018. Alternativ kann natürlich auch der kleinere QM oder aber mit nur kleinen Abweichungen vielfach angebotene WTI Kontrakt auf CFD Basis gehandelt werden. Die Marken können dann auf gleiche Weise im Chart abgelesen werden.

Falls der Markt statt dessen doch lieber fällt, wären wir mit unserer Idee nicht mit von der Partie. Natürlich schade, doch leider wäre in diesem Fall eine feine Abstimmung von Risiko und Chance nicht mit gleichen Mitteln vornehmbar. Daher würden wir für diesen Fall zum vorläufigen Zuschauer oder Chancen aber auch ohne Risiken.

Wenn der Trade ausgelöst und unsere Position eröffnet ist, werden wir zusätzlich zu unserem initialen Stop auf einen Nachzieh-Stop zurückgreifen, den wir am ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung auf Stundenbasis orientieren wollen. Sobald die roten Punkte auf der Unterseite über unseren Anfangs-Stop gelaufen sind, werden wir den Stop entsprechend der Marken nachziehen. Folgt tatsächlich eine schnelle Bewegung, läuft alles für uns perfekt. Schwächelt der Ölpreis auf der Long-Seite, werden wir vermutlich bald nahe unseres Einstiegs ausgestoppt. Schade dann zwar, dass es nicht der riesige Gewinnbringer geworden ist, doch konsequent, denn lahme Enten wollen wir nicht in unserem Portfolio.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: UBER, schnell mal Gewinne mitnehmen?

UBER (UBER) ist sicher eine auffälliges Unternehmen der Neuzeit, das alte Strukturen und Prozesse aufgebrochen hat und damit für viele Marktteilnehmer für die Zukunft steht. Allerdings gibt es auch Kritiker, denn der Gewinnweg scheint lang. Doch uns als Händler fällt beim aktuellen Kursverlauf von UBER eine Situation auf, die wir für einen Trade nutzen wollen, den wir mit unseren konkreten Handelsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold, das Martyrium bietet tolle Chance

Gold hat die Nachrichten zum neuen Impfstoff in der letzten Woche nicht gut aufgenommen, der Rücksetzer hat das mehr als deutlich gezeigt. Im Anschluss konnte sich der Kurs zwar etwas fangen, doch richtig erholt hat sich das gelbe Edelmetall nicht mehr. Doch genau darin liegt die nächste spannende Tarding-Chance, die wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Nasdaq bereitet sich auf nächsten Drop vor

Eigentlich war der Tech-Index Nasdaq in den letzten Monaten immer für eine positive Überraschung gut. Immerhin waren die Tech-Titel die Treiber der Börse. Doch gegenwärtig scheint gerade hier der Wurm drin zu stecken. Doof für den Markt, toll für aktive Händler, denn daraus lässt sich die nächste vielversprechende Trading-Idee ableiten, die wir im heutigen Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage