Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: US Markt vor dem Wochenende noch mal ein Burner?

Der Aktienmarkt in den USA sitzt wie auf heißen Kohlen. Noch glüht es vor sich hin, doch die Zeit bis zum großen Sprung scheint zum Greifen nahe. Genügend Zündstoff für einen großen Knall jedenfalls scheint es an vielen Fronten derzeit zu geben. Wie wir in dieser Situation mit dem aktuell Markt umgehen, erklären wir im heutigen Beitrag.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Nasdaq (US100.cash) auf Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)
Nasdaq (US100.cash) auf Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)

Ja, unser gestriges Engagement beim Tech-Index Nasdaq hatte noch nicht sollen sein. Zwar ließ sich der Stop noch mal ein Stück nachziehen, aber auf den ersten Rutsch war der Bruch unserer Trigger-Marke noch nicht der Startschuss. Blickt man auf die Kollegen S&P500 und Dow Jones, die einerseits den breiten Markt, andererseits die Blue Chips repräsentieren, dann sieht man dass auch dort die Stimmung gespannt ist wie ein Flitzebogen. Woran man das erkennt?

Nun, eigentlich sind die klassischen Einstiegsniveaus ja durchaus bekannt und im Zuge der selbsterfüllenden Prophezeiung nicht die schlechteste Wahl. Doch obwohl der Chart im kürzeren Bild dieser Woche keines Falls bullisch aussieht, trauen sich die Marktteilnehmer noch nicht, hier die Entspannung vorzunehmen und dem Markt mal ein wenig Kühlung zu verschaffen. Chancen böten beispielsweise ein Trendkanalbruch oder aus unserer Sicht besser noch der Bruch unter das letzte Zwischentief wie wir es an dieser Stelle ja immer wieder mal zur Anwendung bringen. Doch diese Gelegenheiten bleiben bei den großen US Indices ungenutzt und führten sogar letztlich in die falsche Richtung.

 

Dow Jones (US30.cash) auf Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)
Dow Jones (US30.cash) auf Stundenbasis (Quelle: xStation 5 von XTB)

Jetzt juckt es natürlich in den Fingern. Schnell noch ein Trade und dann über das Wochenende mal einen Sack voll Geld verdienen. Doch halten wir es bei diesem klar unentschlossenem Bild vor der Wochenpause nicht für angebracht, eine Position in den Markt zu zwingen und dann das Risiko in diesem Umfeld über das Wochenende zu schleppen. Daher lautet unser Trade für heute „flat über das Wochenende“, also keine Position zum aktuellen Zeitpunkt einzugehen.

Eh? Aber warum dann keine Währung? Die Frage ist gut, aber auch dort ist die Signallage heute sehr durchwachsen. Das bedeutet nicht, dass es nicht zu Bewegungen kommen kann, im Gegenteil, heftige sogar sind möglich. Allerdings lässt sich aus unserer Sicht mit einer zu großen Unsicherheit sagen, was hier als nächstes ansteht, so dass wir auch in den Segmenten außerhalb des Aktienmarktes nicht wirklich schöne Setups gefunden haben. Nur im ganz kleinen Bild, allerdings zu kurzfristig um sie hier zu benennen, ließen sich noch Signale finden, die vielleicht der eine oder andere noch zum heutigen Wochenausklang kurzfristig aufnehmen will.

Es klingt doof, doch wenn der Markt auf heißen Kohlen sitzt, lassen sich leicht die Finger verbrennen. Die gute Nachricht: das Wochenende wird auch ein Ende finden und die neue Woche startet mit dem Trade des Tages schon am Pfingstmontag. Wir freuen uns drauf! Ihnen ein schönes Pfingstwochenende.

 

 

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Meist gelesen 7 Tage