Allgemein

Trading für Anfänger

Mit der wirtschaftlichen Krise und den Lockdowns in vielen Ländern stieg der Handel an der Börse rapide an. Insbesondere Online-Broker wie eToro veränderten den Markt und machten dieses zugänglicher für Kleinanleger. Mit Copy-Trading, Social-Trading und kleinen Mindesteinzahlungen ermöglichen die Broker auch Menschen mit kleinem Budget den Einstieg. Doch worauf Anfänger achten müssen, um hohe Gebühren zu vermeiden und das eingesetzte Geld nicht zu verlieren, verrät kaum jemand.

Ist Trading für Anfänger geeignet?

Die moderne Art des Tradings ist durchaus für Anfänger geeignet. Ein erst kürzlich publizierter Erfahrungsbericht der Broker App eToro zeigt, dass auch Einsteiger, ob mit viel oder wenig Kapital problemlos ins Trading einsteigen können. Einzige Voraussetzung, die Trader sollten bereit sein, Zeit zu investieren, wenn sie selbst das Trading erlernen wollen und nicht alles anderen überlassen wollen.

Eine weitere und durchaus weniger zeitintensive Variante stellt die Social Trading Möglichkeit dar. Diese wird ebenfalls von Brokern wie eToro angeboten, wobei eToro europaweit als Vorreiter gewertet wird. Wenn Sie sich nicht auf andere verlassen wollen, sondern Trading selbst verstehen und erlernen wollen, finden Sie in unserem Artikel die ersten wichtigen Informationen.

Was ist Trading wirklich?

Das Prinzip von Trading ist grundsätzlich sehr einfach. Trading bedeutet im Grunde nichts anderes als Kaufen und Verkaufen von Vermögenswerten, die an den Finanzmärkten gehandelt werden, um einen Gewinn zu erzielen.

Wenn der Preis eines Vermögenswertes steigt, müssen Trader möglichst niedrig kaufen, um dann teuer zu verkaufen, bevor der Wert wieder sinkt. Im Gegensatz dazu wird ein Vermögenswert dann wieder günstig eingekauft, wenn er ausreichend gesunken ist, um ihn dann beim nächsten Preisanstieg wieder zu verkaufen.

Die Kombination aus Kauf und Verkauf eines Vermögenswerts wird als Handelsgeschäft bezeichnet. Gehandelt werden kann mit jedem Vermögenswert, der auf dem Finanzmarkt gelistet ist. Unternehmensaktien, Aktienindizes, Rohstoffe, Währungen, Kryptowährungen und so weiter.

In allen Fällen, also egal mit welchem Vermögenswert gehandelt wird, ist das Prinzip das Gleiche: Der Händler muss wissen, wann der beste Zeitpunkt ist, um zu kaufen und zu verkaufen. Nicht jeder Vermögenswert kann oder sollte auf die gleiche Weise gehandelt werden. Es ist extrem wichtig, die Art der Vermögenswerte zu kennen und die grundlegenden Trading-Strategien.

Forex Trading und CFD Trading

Was ist was und wie sollte was gehandelt werden. Schon bei dieser Frage haben viele Anfänger Probleme, die richtige Antwort zu finden. Nehmen Sie sich also Zeit, die Märkte, Strategien und Vermögenswerte kennenzulernen.

Forex Trading – Was ist das?

Beim Forex Devisenmarkt handelt es sich um den größten Finanzmarkt der Welt. Die hohe Liquidität des Marktes ermöglicht es, mit minimalem Einsatz mit Währungen zu handeln. Beim Forex Trading arbeiten Trader mit Währungspaaren, der Schlüssel zum Kauf beziehungsweise Verkauf ist die Aufwertung oder Abwertung einer Währung gegenüber der gegenübergestellten Währung.

CFD Trading – Was ist das?

Viele Trader setzen auf den Handel mit CFDs (Differenzkontrakte), da diese besonders flexibel und vielseitig sind. Beim Handel mit CFDs haben Trader Zugriff auf Aktien, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe und viele weitere Vermögenswerte. Bei den CFDs handelt es sich um ein derivatives Produkt, daher ist es nicht erforderlich, den Vermögenswert zu erwerben.

Somit fällt die Voraussetzung eines hohen Kapitals für den Handel mit CFDs weg. Dementsprechend ist der Gewinn oder Verlust proportional zur Kursänderung des Vermögenswertes, der sich während des Handels ergab. Detaillierte Informationen zu CFDs und dem Handel mit diesen sind auf der Webseite cmcmarkets.com zu finden.

Trading Strategien – Eine kleine Auswahl

Neben der Unterscheidung nach der Art des Vermögenswerts, auf denen gehandelt werden kann, gibt es je nach Dauer beziehungsweise Zeit zwischen Kauf und Verkauf des Vermögenswerts unterschiedliche Trading-Strategien. Diese schon vorher grob zu kennen, kann jedem Trader hohe Verluste ersparen.

Trend-Trading

Diese Art des Handels kann mit relativ wenig Erfahrung angewandt werden und bedarf keiner aufwendigen Berechnung von Werten oder Indikatoren. Der Trader muss lediglich in der Lage sein zu erkennen, wann ein Vermögenswert steigt oder sinkt und dementsprechend handeln. Das Ziel besteht darin, den Wert solang zu halten, bis eine Trendänderung beim Preis wahrgenommen wird.

Scalping

Scalping funktioniert ähnlich wie Trend-Trading jedoch in viel kleineren Zeitabschnitten und viel geringeren Preisänderungen. Beim Scalping werden so viele Käufe und Verkäufe an einem Tag durchgeführt wie möglich, dabei sollten diese natürlich gewinnbringend sein.

Swing-Trading

Beim Swing-Trading handelt es sich um eine Trading-Strategie, bei der die eingekauften Vermögenswerte Tage, wenn nicht sogar Monate gehalten werden, um möglichst große Gewinne zu machen.

Day-Trading

Day Trading ist in gewisser Weise der Scalping-Strategie ähnlich, ist aber bei genauer Betrachtung risikoreicher und viel zeitintensiver, da die Positionen über Stunden gehalten werden, aber möglichst am gleichen Tag wieder verkauft werden sollen.
Viele Day-Trader konzentrieren sich dabei auf eine kleine Auswahl von Vermögenswerten, um alle wichtigen Informationen erfassen zu können und die Märkte genau zu kennen.

Was wird für den Einstieg ins Trading benötigt?

Um mit dem Trading anzufangen, sollten Sie zuerst ein Handelskonto bei einem seriösen Broker anlegen. Der Broker sollte ein Demokonto anbieten, sodass sie erst einmal mit virtuellem Geld handeln können, ohne das Risiko eingehen zu müssen Ihr Geld zu verlieren.
Zudem haben die Demokonten den Vorteil, dass Sie sowohl die Plattform als auch das Trading erst einmal kennenlernen können und beispielsweise beim Copy Trading von anderen Tradern lernen können. Möchten Sie viel von Ihrem Smartphone oder Tablet handeln, sollten Sie zudem darauf achten, dass der von Ihnen gewählte Broker eine mobile Version oder im besten Fall eine App anbietet.

Nehmen Sie sich nach der Einrichtung Ihres Handelskontos Zeit, um Trading zu erlernen, handeln Sie nicht vorschnell mit Ihrem echten Geld und setzen Sie anfänglich kleine Summen, um so auch bei Verlusten die Möglichkeit zu haben, möglichst viele Trades zu setzen. Denn mit jedem Trade lernen Sie dazu.

Probieren Sie unbedingt auch verschiedene Strategien aus, um die für Sie passende zu finden und zu verbessern. Beobachten und analysieren Sie die Märkte und setzen Sie sich mit dem Thema technische Analyse auseinander, so werden Sie nach und nach das Trading erlernen und können auch ohne Copy und Social Trading erfolgreich an der Börse tätig sein.

Auf der Webseite von trading-für-anfaenger.de finden Sie weitere Informationen, die auch für Anfänger leicht verständlich sind. Zu finden sind Artikel zu fast jedem Bereich des Tradings.

Disclaimer: Für den hier veröffentlichten Artikel und alle darin enthaltenen Informationen, Meinungen und Aussagen ist ausschließlich der Gastautor verantwortlich. Eine Haftung oder Garantie für Verluste oder Vermögensschäden für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der in diesem Artikel zur Verfügung gestellten Informationen, Aussagen und Meinungen wird in keiner Weise übernommen. finanzmarktwelt.de (Know How Pool GmbH) hat auf die hier veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Die Veröffentlichung dieses Artikels erfolgt eigenverantwortlich durch den Gastautor. Der Gastautor ist weder als Mitarbeiter noch als freiberuflicher Autor für die Know How Pool GmbH tätig. Seine/ihre Meinung spiegelt nicht die Meinung oder Auffassungen der Know How Pool GmbH und der Redaktion von finanzmarktwelt.de wider. Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen für Wertpapiere, Derivate oder sonstige Geldanlagen dar. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse des Lesers ausgerichtete fachkundige Anlageberatung.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage