Devisen

Trendkanal: Rubel weiter im Abwärtstrend

Von Enrico Wendt

Der Rubel befindet sich weiter im Abwärtstrend. Der panikartige Anstieg des US-Dollar gegenüber dem Rubel (Chart) aus Dezember 2014 brach so schnell in sich zusammen, wie er gekommen war. Seit Anfang November 2014 zeigt sich ein fundamental untermauerter kontinuierlicher Aufwärtstrend-Kanal des US-Dollar (Rubel-Negativtrend), der bis heute anhält und sich fortsetzen sollte. Ein kurzfristig steigender Ölpreis allerdings könnte den Kurs Richtung 60 drücken. Beim deutlichen Unterschreiten des Niveaus könnte ein Trendumkehr einsetzen, die wir derzeit aber nicht sehen. Die Fundamentaldaten und geopolitischen Einflüsse sprechen weiter gegen den Rubel, die Charttechnik spricht für Niveaus um die 70-75 in den nächsten Wochen und Monaten. Morgen werden Angela Merkel und Frankreichs Präsident Houllande in Moskau eintreffen und mit Wladimir Putin über die Ukraine-Krise sprechen. Hier kann es evtl. zu politischen Kursausschlägen kommen.

usdrub



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage