Allgemein

Trendmöglichkeit für 2015: Kanada und Australien abwärts

Im angelsächsischen Raum ergeben sich in 2015 interessante Möglichkeiten Forex zu handeln.

Kanada wird die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen des Ölpreis-Chrash wohl erst dieses Jahr spüren. Entlassungen bei den Ölsand-Förderern ziehen einen unendlich langen Rattenschwanz hinter sicht her. Dies wirkt sich in Kanada auf die gesamte Volkswirtschaft spürbar aus – wie wir in unserem Artikel vom 22.12.2014 beschrieben haben. Der Trend des kanadischen Dollar gegen den US-Dollar sollte negativ sein.

USDCAD

In Australien ergibt sich eine gänzlich andere Situation. Man fördet kein Öl. Dafür hat man mit einer Immobilienblase vergleichbar mit der in den USA bis 2007 zu kämpfen. Nur in Australien ist diese noch nicht so richtig geplatzt. Bereits im September 2014 hatten wir diese Entwicklung beschrieben. Hier lautet der wahrscheinliche Trend gegenüber dem US-Dollar ebenballs: abwärts.

USDAUD



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage