Folgen Sie uns
  • Club der Trader
  • Börsenseminar
  • marketsx

Finanznews

Trump erhöht Druck auf die Fed! Marktgeflüster (Video)

Warum will Trump Zinssenkungen, wenn laut eigener Aussage des US-Präsidenten die USA angeblich die beste Wirtschaft ever haben?

Veröffentlicht

am

Während der zuletzt schwächelnde Dax heute leicht im Plus ist, handelt die Wall Street uneinheitlich mit stärkerem Dow Jones, aber schwächerem Nasdaq und US-Nebenwerten (Russell 2000). Man wartet auf die nun anstehenden Großereignisse: ab heute Nacht die Gespräche in Shanghai zwischen den USA und China, dann auf die nachbörslichen Zahlen morgen von Apple (wichtig für zahllose Zulieferer weltweit), vor allem aber auf die Fed-Entscheidung am Mittwoch (entscheidend für alle Märkte). Im Vorfeld dieser Fed-Entscheidung erhöht Trump erneut den Druck auf die Fed und macht per Tweet klar, dass eine 0,25%-Senkung nicht ausreichen würde – warum eigentlich nicht, wenn laut eigener Aussage Trumps die USA die beste Wirtschaft ever haben?

20 Kommentare

20 Comments

  1. leftutti

    29. Juli 2019 20:55 at 20:55

    Hallo Herr Fugmann, ich hoffe, Sie haben Ihren Kurzurlaub genießen können und freue mich ebenso wie viele andere in diesem Forum, dass Sie uns wieder fundiert und unterhaltsam, mit viel Witz und noch mehr Wissen, den Wahnsinn aus Politik und Finanzmärkten näher bringen.

    Parallelen und Analogien werden sogleich wach: Trump vor der Wahl = ESRB, Trump nach der Wahl = EZB.
    Bei Big fat Bubble spricht das Donald wohl eher von sich selbst oder vom Kommentar seiner First Lady, den die arme Frau im Bade- und Schlafzimmer beim allmorgendlichen und allabendlichen Horrortrip von sich gibt. Wie sagte Frau Gutemine seinerzeit so schön zum Gatten Majestix: Du bist ein dickes, dummes W….

    Sozialismus für Kapitalisten, auch das geht. Unabhängige Notenbanken und freie Börsen machen es möglich, ein überlegenswerter Ansatz für alle auf diesem Forum, die bereits bei einem der vier Begriffe erschaudern und auf stur schalten. Gegensätze ziehen sich halt einfach an.

  2. Uppsala

    30. Juli 2019 08:21 at 08:21

    Sozialismus?! Ist doch überall auf diesem Planeten gescheitert. NEIN, auf gar keinen Fall. 40 Jahre unter dem Experiment gelitten. Sind Ihnen die ganzen DDR Todesopfer nicht genug und keine Mahnung. Lernen Sie deutsche Geschichte.
    Sozialismus für Kapitalisten, selten so ein Schwachsinn gelesen, wo bitte sehr geht das denn? Etwa in China, Kuba oder Nordkorea. Sind Sie politisch voreingenommen und machen hier Werbung?

    • leftutti

      30. Juli 2019 10:31 at 10:31

      Sie sollten vielleicht erst einmal das Video ansehen, bevor Sie die Klappe aufreißen und anfangen, Unverschämtheiten zu schreiben. Dann wissen Sie, wie das gemeint ist.

      Desweiteren sollten Sie Sozialismus nicht unbedingt mit Kommunismus oder Realsozialismus gleichsetzen, nicht dass am Ende noch jemand denkt, Sie hätten in (deutscher) Geschichte und Sozialkunde (da haben wir es schon wieder, dieses Wort) nicht aufgepasst. Außer natürlich, Sie sind „drieben“ geboren und zur Schule gegangen. Dort konnte man den Geschichts- und Staatsbürgerkunde-Unterricht beruhigt verschlafen, denn die hatten mit der Wahrheit und Wirklichkeit soviel zu tun, wie die revisionistischen Versionen gewisser rechter Kreise heutzutage.

  3. Uppsala

    30. Juli 2019 12:55 at 12:55

    Ach so einer sind Sie also leftutti, ein ewiggestrigdenkender. Ich vermute, dass Sie das nicht akzeptieren wollen, aber Sie müssen wissen, dass in diesem Land, die Diskriminierung der Menschen auf Grund deren Herkunft, egal von wo Sie kommen, von „drieben“ oder anderswo, eine Straftat ist. Und kapieren Sie endlich, dass dieses Land wegen gerade solcher Menschen mit gerade solcher Einstellung schon ein Mal in Trümmern lag. Lieber solidarisch als solide arisch👊

    • leftutti

      30. Juli 2019 13:41 at 13:41

      @Uppsala, da haben Sie mich aber gründlich missverstanden. Ich diskriminiere doch nicht die Menschen von „drieben“ oder aus anderen Ländern, sondern die diktatorische Staatsform inkl. des propagandistischen Schul- und Bildungssystems in der ehemaligen DDR. Letzteres konnte man beruhigt verschlafen, eben weil es Propaganda und Geschichtsrevisionismus war. Etwas anderes habe ich nie geschrieben.

      Und wenn Sie schon länger als zwei Tage auf diesem Forum sind, müssten Sie auch wissen, dass ich nicht unbedingt der beste Freund unserer Neo-Arier bin 😉

      Übrigens lässt Ihre nicht gerade ablehnende Haltung zu dem herabwürdigenden und menschenverachtenden Ekelkommentar des Armin Wolf zu Greta auf keine allzu ausgeprägte Solidarität und Toleranz schließen.

      • leftutti

        30. Juli 2019 13:50 at 13:50

        Korrektur: …, sondern kritisiere die diktatorische Staatsform …

  4. Uppsala

    30. Juli 2019 17:05 at 17:05

    Was ist denn mit Ihnen leftutti? Ich habe Sie schon genau verstanden, „von drieben“ ist, war und bleibt eine menschenabwertende und menschenausgrenzende Beleidigung. Ich verstehe nicht, warum darüber noch diskutiert werden muss. Wer solche Ausdrücke verwendet, hat sich klar positioniert. Punkt aus! Und da können Sie sich noch tausend Mal Antiarier nennen oder sonst was, nur weil die Füsse auf ein Mal kalt sind. So einer sind Sie also.
    it wem soll ich mich zum Teufel solidarisieren, mit dem Artikelverfasser, mit dem Kommentarverfasser, mit Greta, mit Greenbusiness oder mit Ihnen? Und was in aller Welt soll ich tolerieren, etwa Ihre xenophobe Ausdrucksweise?
    Verschonen Sie mich mit Ihrem kruden Gedankengut!
    👊FCK NZS👊

    • leftutti

      30. Juli 2019 18:09 at 18:09

      Uppsala, dafür, dass Ihr Name hier zum ersten Mal auftaucht, lassen Sie es gleich ganz schön krachen. Einen linksgrün Versifften einfach als Nazi zu bezeichnen, also wirklich…

      „Drieben“ war eine gängige Ausdrucksweise zu Zeiten der DDR, welche sogar von in den Westen geflohenen Bürgern verwendet wurde und alles andere als abwertend oder ausgrenzend gemeint ist. Punkt aus!
      Siehe z.B. https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2007-51/artikel/artikel-2007-51-ich-komme-von-drieben.html
      Damit war einzig die andere Seite der Grenze gemeint, dieser Ausdruck wurde ebenso im Osten für die BRD verwendet. Und ich habe explizit von der Zeit vor 1989 geschrieben. Aber da Sie ganz offensichtlich nur stänkern wollen und mir deswegen völlig falsche Behauptungen andichten, lasse ich Sie nun mit Ihren verworrenen und verlogenen Gedanken alleine. Ich hoffe, Sie tun dies in Zukunft auch und verschonen mich mit Ihren unverschämten und aggressiven Lügen und Unterstellungen, die die Pixel nicht wert sind, auf denen sie zu sehen sind.

      • Uppsala

        30. Juli 2019 19:04 at 19:04

        Linksgrün😂😂😂😂😂klaro😂😂😂😂😂
        Neger und Schwuchtel sind auch gängigen Ausdrucksweisen und natürlich sind auch die nur gut gemeint in bestimmten Kreisen, aber wem erzähle ich das.
        👊FCK NZS👊Null Toleranz👊

        • Markus Fugmann

          30. Juli 2019 19:06 at 19:06

          @Uppsala, also wenn Sie @leftutti eine rechte Gesinnung unterstellen wollen, dann liegen Sie damit definitiv falsch!
          Im übrigen wäre ich dankbar, wenn wir wieder zu sachlichen und menschlich freundlichen Tönen finden könnten!

          • Berti

            30. Juli 2019 19:35 at 19:35

            Uppsala ist definitiv feminim

          • leftutti

            30. Juli 2019 20:05 at 20:05

            Hallo Markus, danke erstmal, dass Sie den forschen Frischling auf FMW im Hinblick auf politische und weltanschauliche Gesinnungen der alten Hasen etwas einnorden 😉

            Ich würde gar nicht mal sagen, dass ich nicht die rechte Gesinnung habe. Das hängt davon ab, wie man diesen mehrdeutigen Begriff auslegt 😉

          • Uppsala

            30. Juli 2019 23:34 at 23:34

            Markus Fugmann, wenn man in einem Disput jemanden xenaphobisch herabwürdigt um auf die Weise eigene Überlegenheit zu zeigen, dann ist die Gürtelllinie überschritten. Wenn eine solche Entgleisung von einem alten Foristen und einem „Linksgrünen“ kommt, dann ist irgendwas grundlegend nicht in Ordnung.

          • leftutti

            31. Juli 2019 10:32 at 10:32

            @Uppsala, ich muss Ihnen Recht geben: Die ganze Zeit während des Disputs befand ich mich mit meiner Argumentation über der Gürtellinie, während Sie diese von Anfang an unterschritten hatten. Offensichtlich fühlen Sie sich dort am wohlsten 🥴 Und bitte benutzen Sie künftig keine Fremdwörter mehr, zwei Fehler in einem Wort sind echt peinlich.

            Was wird das erst für ein Gezeter, wenn Markus Fugmann mal wieder voll xenophob den Major Rütting gibt 😂

        • Siddhartha Mohandas Antifa

          30. Juli 2019 19:57 at 19:57

          Oooooooooooommmm! Nun trinken Sie doch erst einmal eine Tasse Johanniskrauttee mit ein paar Tröpfchen Baldrian darin. Danach dreimal tief ein- und wieder Ausatmen. Dann ordnen Sie Ihre Gedanken, sofern das überhaupt möglich ist. Atmen Sie ein … und wieder aus … vergeben Sie leftutti und auch sich selber … finden Sie inneren Frieden und Ruhe …

          Falls Sie danach noch immer ein unstillbares Bedürfnis verspüren, Ihre Aggressionen abzubauen: Verprügeln Sie doch einfach ein paar echte Nazis. Davon laufen ja mehr als genug frei herum. Vor allem „drieben“ 😂

          • Lausi

            30. Juli 2019 21:43 at 21:43

            Griiiins 🙂 Außerdem ist heute ein Bären-Freuden-Tag 🙂 Da sollten sich doch Ossis und Wessis bei FMW in den Armen liegen, oder?

          • Uppsala

            30. Juli 2019 23:43 at 23:43

            Siddhartha Mohandas Antifa
            Ich verrate Ihnen ein schreckliches Geheimnis, „drieben“ sind ja alle Nazis.

          • Uppsala

            30. Juli 2019 23:49 at 23:49

            Berti, feminim, was soll der Quatsch? Passt ja wahrscheinlich sehr gut in Ihre kleinbürgerliche Welt!

          • Siddhartha Mohandas Antifa

            31. Juli 2019 10:49 at 10:49

            Uppsala, Sie übertreiben: Den Wahlergebnissen nach sind es nur etwa 25%, dazu kommen noch fast genauso viele rot-grün versiffte Kommunisten und Sozialisten 😉

  5. berti001

    31. Juli 2019 07:07 at 07:07

    Naja, stimmt wohl 🙂 Und was müssen Sie frustriert sein………

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Risiken und Nebenwirkungen eines Experiments! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Trotz des großen Verfallstags geht es heute an den Aktienmärkten bislang recht ruhig zu. Im Fokus der Aufmerksamkeit stehen zum Wochenausklang erneut die US-Geldmärkte – die Fed sieht sich nun gezwungen, die seit vier Tagen anhaltenden Liquiditätshilfen die ganze nächste woche fortzusetzen. Das zeigt, wie immens der Bedarf nach Dollar-Liquidität derzeit ist, aber der Markt scheint regelrecht ausgetrocknet zu sein, sodass die Fed diese Maßnahme ergreifen muß. Vieles spricht dafür, dass die aktuellen Probleme eine Folge der Bilanzreduzierung (Quantitative Tightening) der Fed sind, nachdem die US-Notenbank zuvor durch die Anleihekäufe (QE) die Bilanz stark ausgeweitet hatte. Das zeigt, welche Probleme plötzlich auftauchen bei einem historisch so noch nie dagewesenen Experiment, das man dann zurück zu fahren versucht..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Deutschland zu Beginn der Rezession! Videoausblick

Das heutige Video beleuchtet die Voraussetzungen der deutschen Bevölkerung zu Beginn der Rezession nach dem langen Boom – dieser Boom aber ist an überraschend vielen Menschen vorbei gegangen!

Veröffentlicht

am

In wenigen Tagen endet das 3.Quartal – und für Deutschlands Wirtschaft wird das bedeuten, dass das Land auch offiziell in eine Rezession fallen wird (zwei negative Quartale hintereinander). Das heutige Video beleuchtet die Voraussetzungen der deutschen Bevölkerung zu Beginn der Rezession nach dem langen Boom – dieser Boom aber ist an überraschend vielen Menschen vorbei gegangen! Vielmehr haben vor allem diejenigen profitiert, die durch die massiv steigenden Vermögenspreise immer reicher wurden, während die Nullzinsen für diejenigen, die kein oder kaum Vermögen besitzen, klar negativ wirken. All das ist auch eine Folge der durch keinerlei demokratischen Prozeß legitimierte EZB-Politik, die nun mit erhöhter Dosis der falschen Medizin das Problem sogar noch weiter verschlimmert!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

 

Die Lage in Deutschland zu Beginn der Rezession

weiterlesen

Finanznews

Grabesruhe hier, Turbulenzen dort! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Jerome Powell hat gestern nach der „hawkishen Zinssenkung“ die Märkte gerettet mit der eigentlich selbstverständlichen Aussage, dass man – wenn nötig – wieder QE betreiben könnte. Das gibt den Aktienmärkte heute eine Art Sicherheits-Gefühl, der Leitindex S&P wieder an der neuralgischen Marke von 3020 Punkten: unter dünnen Umsätzen bewegen sich die Kurse langsam aber stetig nach oben (das erinnert an das Jahr 2017). Aber am US-Geldmarkt nach wie vor Turbulenzen – und das obwohl die New York-Fed heute das dritte Mal nacheinander Liquidität zur Verfügung stellte, die Nachfrage war jedoch größer als das Angebot (sodass die Zinsen deutlich über den sonst üblichen Niveaus liegen). Sind diese Turbulenzen harmlos, wie gestern Powell suggerierte?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen