Allgemein

Aktuell: Trump kurz vorm Ziel, Börsen in Angst, Dow und Nikkei verlieren dramatisch! UPDATE 7:50 Uhr

Es sieht derzeit sehr gut aus für Donald Trump. Nach Ohio scheint er auch Florida zu holen. Die Börsen reagieren dramatisch. Hier alle wichtigen Fakten...

FMW-Redaktion

Es sieht derzeit sehr gut aus für Donald Trump. Nach Ohio scheint er auch Florida zu holen. Die Börsen reagieren dramatisch. Hier alle wichtigen Fakten:

UPDATE 7:50 Uhr

Schwelle zur Präsidentschaft: 270 Wahlmänner

Stand 7:50 Uhr:
Clinton: 215
Trump: 267

Pennsylvania geht an Trump, daher rutscht er kräftig rauf auf 267 Wahlmänner!

Ohio
Clinton: 43%
Trump: 52%

Florida
Clinton: 48%
Trump: 49%

Pennsylvania
Clinton: 49%
Trump: 47,6%

North Carolina
Clinton: 46,6%
Trump: 50,6%

Wisconsin:
Clinton: 45,5%
Trump: 49,4%

Die Republikaner haben nun auch die Mehrheit im Repräsentantenhaus sicher!

Daten: CNN und ABC

Der Euro wertet seit 2 Uhr heute früh kräftig auf gegen den US-Dollar von 1,10 auf aktuell 1,13. 300 Pips über Nacht, das ist gegenüber den Reaktionen in den Aktienindizes noch harmlos!

Gegenüber dem mexikanischen Peso wertet der US-Dollar seit 2 Uhr früh kräftig auf von 18,20 auf aktuell 20,70.

Der Dow verliert seit heute Nacht um 2 Uhr über 800 Punkte auf aktuell 17.533 Punkte!

Nikkei: Das gleiche Bild, seit heute früh um 2 Uhr verliert der Index satte 1.200 Punkte auf aktuell 16.135 Punkte!

Wo wird der Dax in der ersten Indikation reinkommen? Noch völlig unklar!

Was macht das Gold, wenn alles unsicher ist? Es steigt, so auch in diesem Fall, von 1.270 Dollar heute früh 2 Uhr auf jetzt 1.333 Dollar!

trump
Alles in einem Chart. Er zeigt seit gestern Abend die steigenden Kurse von Gold und EURUSD sowie die fallenden Kurse von Dow und Nikkei.

Anmerkung: Gestern Abend hatten wir die LIVE-Auswertung der Firma VoteCastr als Frühindikation verwendet. Diese komplett neue Methode um eine frühe Tendenz des Wahlausgangs zu prognostizieren, scheint in diesem Fall nicht richtig funktioniert zu haben, da dort Clinton in den wichtigen Swing States lange vorne lag. Die aktuellen Auszählungen schlagen ja offensichtlich Richtung Trump aus!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Lossless meinte am 07.11. dass ihr Analyst im Hause Kurse von 9.967 sieht.
    Den Mann möchte ich gerne kennen lernen. Soeben waren wir bei meinem Broker auf CFD-Basis auf 9.966,9 im Tief.

    Zum Glück hatte ich das noch auf dem Schirm und habe ein Abstauberlimit gesetzt.

  2. Trump wird nicht den Atomknopf drücken – er wird den Reset-Knopf drücken. Die Auswirkungen dürften ähnlich sein…

  3. Ehrlich gesagt: Soooo dramatisch sind die Verwerfungen an den Börsen (noch) nicht….Gold über 1300, S&P Richtung 2000…so weit, so gut – aber doch keine echte Katastrophe! Warten wir mal den Handelstag ab.

  4. Es wird an den Börsen auch nicht dramatisch werden,
    da Trump auch nur mit Wasser kocht. Sobald er Präsident
    ist, wird er sagen: “ Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“.
    Nur die Medien reagieren hysterisch, sonst niemand.

    1. Das ist ja genau das Komische und Nicht-Neutrale: die Medien-Hysterie immer genau auf der politisch korrekten Seite. Da stimmt doch etwas nicht? Sprache ist geronnene Erkenntnis, und daher das Wort Lü…presse. Auch wenn es pauschal ist, und somit Ausnahmen gelten läßt. Ausnahmen bestätigen die Regel.
      Denn: die Hetze gegen Trump geht bereits weiter.
      a) Wie beim Brexit, wo ja alle Brexitwähler es sofort nach der Wahl bereuten, im internet suchten, was Brexit eigentlich bedeutet, bei der sofort eingeleiteten „Petition“ für ein neues Referendum 39.500 Unterschriften aus dem Vatikan und 3.000 aus dem Archipel „South Georgia and Sandwich Islands“ kamen usw.
      b) Nun dasselbe bei Trump: die Kanada-webseite sei gestürmt, weil sehr viele voll Panik die USA verlassen wollen. Kommt sicher noch mehr solches Medientheater. c) Denn ich bin überzeugt, das nach dem demokratischen Brexit-Votum die Brexit-Gegner gegoogelt haben, was sie denn nun erwartet.
      Und das Wissen die Medien so gut wie ich, schreiben aber das Gegenteil!

      (Ich finde übrigens Trump nur das kleinere Übel. Hillary ist ein absolutes Nogo.)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage