Folgen Sie uns

Indizes

Trump Impeachment – die aktuelle Lage

Die Märkten werden nun politischer, Volatitlität im Umfeld der Ereignisse um Trump zu erwarten!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Ankündigung der demokratischen Sprecherin des US-Abgeordnetenhauses, Nancy Pelosi, gegen den Amtsinhaber Trump ein Amtsenthebungsverfahren einzuleiten, hat gestern an der Wall Street für Turbulenzen gesorgt. Trump hatte daraufhin per Twitter verkündet, das Gesprächsprotokoll des Telefonats zwischen ihm und dem ukrainischen Präsidenten Selensky (mit dem er heute im Rahmen der UN-Tagung ein Gespräch haben wird) zu veröffentlichen.

Insgesamt scheint Trump damit in die Offensive gehen zu wollen, wie auch sein letzter Tweet des gestrigen Tages zeigt, bei dem er einen die US-Demokraten schmähenden Zusammenschnitt präsentiert:

Unterstützer von Trump sagen: was ist daran falsch, den Verdacht der Korruption gegen den Sohn von Joe Biden – Hunter Biden – aufklären zu wollen? Nun, nichts ist daran falsch. Aber das geht an der Sache juristisch vorbei! Denn zentral ist der Vorwurf, dass Trump die Auszahlung von 400 Millionen Dollar an die ukrainische Regierung, die länger bereits zugesagt war, an Ermittlungen gegen Hunter Biden (und seinen Vater) gekoppelt zu haben. Mithin hätte Trump dann seine Stellung als Staatsoberhaupt juristisch mißbraucht mit dem Ziel, den potentiellen Konkurrenten um das US-Präsidentamt, Joe Biden, zu diskreditieren. Hierin liegt juristisch gesehen des Pudels Kern!

Heute nun soll das Gesprächsprotkoll zwischen Trump und Selensky veröffentlicht werden, und es ist davon auszugehen, dass der Text Markt-relevant werden wird.

Gestern hatten auch die US-Republikaner im Senat (wo diese die Mehrheit halten) zugestimmt, dass dem Kongress wichtige Informationen zu dem Thema zugänglich gemacht werden. Einige der „gemäßigten“ Republikaner sind nun wohl bereit, einem Amtsenthebungsverfahren zuzustimmen, wenn sich die Vorwürfe gegen Trump erhärten sollten.

Diese Vorwürfe waren von einem Geheimdienstmitarbeiter an das US-Justiministerium mitgeteilt worden – aber Geheimdienstdirektor Joseph Maguire hatte sich geweigert, diesen „Whisleblower-Bericht“ dem US-Kongreß zur Verfügung zu stellen.

Wie heute aber das „Wall Street Journal“ berichtet, soll der Bericht des Whisleblowers bis Ende der Woche dann doch dem US-Kongreß zugänglich gemacht werden – zuvor müssten jedoch noch die geheimdienstlich relevanten Passagen geklärt werden.

So oder so: das Thema Handelskrieg rückt derzeit in den Hintergrund, die Börsen werden nun immens politisch geprägt sein in den nächsten Tagen!

 

Nancy Pelosi ist die treibende Kraft beim angekündigten Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    25. September 2019 15:46 at 15:46

    Vergesst das alles. Kurse werden nicht fallen. Die Hoffnung auf das es doch nicht so kommt ist viel größer als die Angst das er des Amtes enthoben wird. Und sollte es doch so sein, dann wird der Markt es als positiv empfinden wenn er doch enthoben wird. Irgendeinen schlauen Grund werden die schon finden. War immer so, ist immer so und wird immer so bleiben. Ich rieche schon die neuen ATH´s.
    VG vom kontraindikator

  2. Avatar

    Blowing Whistle

    16. November 2019 22:08 at 22:08

    Nach den jüngsten Einschüterungsversuchen wies Trump selbst den Vorwurf zurück, er versuche, Zeugen einzuschüchtern und erklärte, er habe ein Recht auf freie Meinungsäußerung, „genau wie andere Leute“. Vermutlich meinte er damit Edward Snowden und das Folteropfer Julian Assange.

    Trump-Vertrauter Stone schuldig gesprochen
    Nun holen Donald Trump Ereignisse aus der Zeit ein, als er noch nicht im Weißen Haus saß. Einer seiner engsten Vertrauten wird nun in mehreren Anklagepunkten für schuldig befunden. Der langjährige Vertraute von US-Präsident Donald Trump, Roger Stone, ist in mehreren Anklagepunkten in Zusammenhang mit der Russland-Affäre für schuldig befunden worden.

    US-Militärführung ist empört
    Trump greift in Kriegsverbrecher-Fälle ein. US-Präsident Trump erlässt drei Soldaten, die wegen Kriegsverbrechen verurteilt sind oder angeklagt waren, ihre Strafen oder hebt ihre Degradierung trotz Bedenken der militärischen Führungsebene auf. Diese wünscht sich, solche Vorfälle autonom zu behandeln.

    Themenwechsel: Britische Polizei prüft Korruptionsvorwürfe
    Der Chef der Brexit-Partei Farage wirft dem britischen Premierminister Johnson Korruption vor: Abgeordneten seiner Partei seien Jobs und Adelstitel angeboten worden, sollten sie ihre Kandidatur zurückziehen. Im Vorfeld der vorgezogenen Parlamentswahl ermittelt nun die Polizei.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Gold/Silber

Dax & Wall Street: Korrektur in Pause oder schon vorbei? Gold & Silber vor Kursexplosion?

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Dax und die Wall Street sind nicht in bester Verfassung, immerhin ging es die letzten Tage mehrheitlich und stärker nach unten als gen Himmel. Doch reicht es nicht langsam mit der Korrektur? Tatsächlich scheint sich jedenfalls die Abwärtsbewegung langsam abzuschwächen, was die ersten Optimisten auf den Plan ruft. Doch wie wahrscheinlich ist es denn, dass das Tief schon gefunden ist? Auch noch eine ganz andere Variante scheint hier möglich und würde geradezu perfekt in das Umfeld vor der Präsidentschaftswahl in den USA passen.

Mehr Infos zu meiner Person finden Sie hier. Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

Gold und Silber sind und bleiben Parademärkte und werden gerade in diesen sehr eigenartigen Zeiten als echte Alternativen gehandelt. Doch jüngst waren beide Edelmetalle eher schwach. Hat das was zu bedeuten oder steht eine Kursexplosion an? Tatsächlich sprechen nun einige Indizien eine klare Sprache und lassen schon bald auf mehr hoffen. Zeit also, einen genaueren Blick zu wagen, um sich rechtzeitig in Position zu bringen.

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Gold/Silber

Rüdiger Born: Fallende Indizes – was geht da noch? Silber als Idee

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Die Indizes tendieren gen Süden. Was ist da für Trader machbar so kurz vor dem Wochenende? Das schaue ich mir im folgenden Video auch, wie auch Tradingchancen im Silber. Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen