Indizes

Trump mit Tweetstorm gegen China – also kein Deal?!

China würde immer in letzter Sekunde einen geschlossenen Deal brechen, seine Versprechen nicht einhalten - und wolle wohl warten, ob er die Wahl 2020 gewinne

Manchmal hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu! So heute beim Dax, nachdem sich die Hiobsbotschaften von Konjunktur und Unternehmen aus Deutschland immer stärker häufen. Daher der Dax schon ohnehin unter Druck (heute größter Abverkauf seit einem halben Jahr mit einem Minus von 2,4%!), zumal Deutschlands Wirtschaft wohl das Haupt-Opfer des Handelskriegs Trumps gegen China ist.

Aber jetzt eben auch noch das Pech zu dem fehlenden Glück in Form von agressiven Tweets von Donald Trump gegen China – und das, nachdem heute vormittag deutscher Zeit Lighthyzer und Mnuchin in Shanghai zu den Gesprächen eingetroffen sind!

Macht diese Reise jetzt überhaupt noch Sinn? China würde immer in letzter Sekunde einen geschlossenen Deal brechen, seine Versprechen nicht einhalten – und wolle wohl warten, ob er die Wahl 2020 gewinne in der Hoffnung, dann einen Deal mit einem demokratischen Präsidenten zu schließen, so die Philippika Trumps gegen China:

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1156159999833513984

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1156160004132675584

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1156160014173822977

Das sieht eher nicht nach einem ca. 523 mal von den Aktienmärkten eingepreisten Deal aus, oder? Eher nach neuen Zöllen – die Wall Street scheint von dieser Aussicht auch nicht begeistert zu sein, wenn man auf die US-Futures blickt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage