Allgemein

Trump und der Staatsstreich der Konzerne

War die gigantische US-Steuerreform, die Trump durchgedrückt hat, Zufall? Wohl nicht – denn genau das haben jene Konzerne sich vom einstigen Außenseiter auf das US-Präsidentenamt erhofft. Und mit der US-Steuerreform, die vor allem eine Steuersenkung für US-Unternehmen ist, lieferte Trump das ab, was er abliefern sollte!

Die Propaganda der Trump-Administration lautete: das wird sich rechnen, weil dann ja die Wirtschaft wächst – was historisch noch nie funktioniert hat. Die Staatsverschuldung jedenfalls steigt massiv – faktisch wurden also die Geschenke an die Konzerne den Steuerzahlern aufgebrummt!

Was aber ist mit dem Geld passiert, das die Unternehmen verdient haben (plus die Steuergeschenke)? 53% gehen in die Rückkäufe eigener Aktien, 30% in die Erhöhung der Dividenden, und nur 17% in Investitionen!

Folgende ARTE-Kurzdoku bringt es auf den Punkt:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Avatar
    Bundessuperminister für Entwicklung und Propaganda

    Alles Propaganda vom Deep State und den gesteuerten Mainstream-Qualitätsmedien ?

  2. Wie viele Kommentare habe ich im letzten Jahr schon über das System In Amerika geschrieben (Money makes the world go round und kein Präsident regiert gegen die Interessen der Wall Street)? Als sich im Dezember 2017 die Abstimmung über die Steuerreform hinzog, drohten Wall Street-Firmen den Kongressabgeordneten mit Entzug der Wahlkampffinanzierung für die nächsten Wahlen – und die Reform ging vor dem Jahresende über die Bühne. Die Firmen hätten ihren fetten Bonus (die Einzelheiten wurden vom ehemaligen Goldman Sachs Direktor Steven Mnuchin koordiniert), daher ließ man Trump auch so lange gewähren. Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass Trump einen Deal mit China sucht, auch wenn es schwer gelingt und den Firmen der Diebstahl geistigen Eigentums gegen den Strich geht. Er kann aber wirtschaftlich nicht walten wie er will, nur um seiner Wählerbasis zu imponieren. Das wird das Großkapital verhindern. Die ARTE-Kurzdoku legt den Finger in die Wunde, auch wenn keine Namen genannt werden.

  3. Wann bist ndr. Die Rückkäufe oder wann läuft es aus, diese Steuerreform?!

  4. Ein neuer Beweis ,dass die unteren 50 % immer weniger verdienen u.auch mehr verschuldet sind.
    Niemand kann das Schönreden !

    1. Avatar
      Prof. Dr. Donald Marx

      Lieber Herr Prognostiker,
      ich denke, das will und kann auch kaum jemand beschönigen oder schönreden. Mir persönlich ist nur eine einzige anonyme Person bekannt, die einen gegenteiligen Standpunkt tapfer verteidigt. Ich würde bezüglich Ihrer These sogar von den „unteren“ 70% sprechen wollen, je nachdem, welche Daten als Grundlage verwendet werden.
      Auf Basis einer einzigen (fehleranfälligen) Datenquelle mögen die Interpretationsspielräume noch verhältnismäßig gering sein. Je mehr Quellen und statistisch legitime Analyse- und Auswertungsverfahren und Interpretationsmöglichkeiten berücksichtigt werden, desto komplexer und differenzierter stellt sich die Situation dar. Das mag nicht gerade das sein, was ein Amerikaner zu sehen oder zu hören oder notfalls auch zu lesen erhofft, aber leider ist so die komplexe Realität.

      1. @Prof. Dr. Donald Marx,
        Mir persönlich ist nur eine einzige anonyme Person bekannt, die einen gegenteiligen Standpunkt tapfer verteidigt. Soweit ich mich erinnere, vertritt auch R2D2 (oder war es C3PO oder das Nachfolgemodell ZOPO?) nach einigem Abwägen diesen Standpunkt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage