Folgen Sie uns

Finanznews

Trump und der Witz des Jahres! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Donald Trump hat heute für den Witz des Jahres gesorgt! Auf die Frage, was er zu dem Abverkauf an den US-Aktienmärkten zu sagen habe, antwortete der US-Präsident: er beobachte die Aktienmärkte nicht! Das zeigt einmal mehr seine Neigung zu „alternativen Fakten“: alleine im November hatte Trump neue Allzeithochs der US-Indizes per Twitter gefeiert – und seiner eigenen Leistung zugeschrieben! Heute aber hat er – und das ist der Grund für den zweiten Minus-Tag in Folge an der Wall Street – in Zweifel gezogen, dass der Deal mit China noch vor den US-Wahlen im November 2020 komme. Gegenüber Deutschland drohte der US-Präsident im Vorfeld seines morgigen Treffens mit Merkel mit Zöllen, sollten die Verteidigungsausgaben nicht erhöht werden. So oder so: die Märkte gingen davon aus, dass es keine Risiken mehr gebe, nun wird der 15.Dezember zur Deadline..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

7 Kommentare

7 Comments

  1. Avatar

    BrettonWood

    3. Dezember 2019 19:12 at 19:12

    Wie kann man den die Futures Märkte Beeinflussen? In dem ich nach Marktschluss Kauforders von ein paar Mio Stk ins Bid stelle mit Bestens Kursen, und diese vor Markteröffnung wieder lösche? Oder wie muss man sich das Vorstellen?

  2. Avatar

    Jan

    3. Dezember 2019 20:54 at 20:54

    Bei Überschreiten außeramerikanischer Grenzen müsste auf das selbsternannte Deal- und Misswirtschaftsmonster mindestens 500 Milliarden Schmerzzoll pro Flug erhoben werden. Warum andere Politiker mit diesem Kasper noch ernsthafte Treffen abhalten und sich im eigenen Land zudem ständig beleidigen lassen, fällt mir von mal zu mal immer schwerer zu verstehen.

    Gab es für einen deutschen Michel-Leser unter SED-Presse je eine größere personifizierte Peinlichkeit außerhalb der Außendarstellung von SPD und AfD?

  3. Avatar

    Kalop

    3. Dezember 2019 20:58 at 20:58

    Irgendwann ist das Märchen mit dem Deal durchgekaut. Trump will den Deal gar nicht, sondern die Zinssenkung, spielt auf Zeit und knüpft sich die übrigen „Profiteure“ vor. Wie könnten in diesem Umfeld die Märkte weiter bei Laune gehalten werden, ist für mich die Frage. Bei sehr dünnem Handelsvolumen ist es keine optimale Ausgangslage für steigende Märkte. Ich glaube ein Paar Pünktchen werden wir noch abgeben müssen.

  4. Avatar

    Adam

    3. Dezember 2019 22:59 at 22:59

    Trump hat mit seinen Tweets sicherlich Millionen verdient. Die Börsenaufsicht sollte sowas unterbinden!

    • Avatar

      Adam Zipfel

      4. Dezember 2019 00:00 at 00:00

      @Adam, wie sollte eine lächerliche und anscheinend andauernd inaktive Börsenaufsicht etwas unterbinden, wenn selbst offensichtlichster Machtmissbrauch am Ende in einem tumb-hörigen Senat scheitern wird, dessen honorige Senatoren nur eines im Hinterkopf haben: Die eigene Sicherung des profitablen Pöstchens?

  5. Avatar

    Thomass

    4. Dezember 2019 00:26 at 00:26

    Heute lang geplanten Long im S&P500 bei 3070 platziert, SL bei 3060, TP im ATH.
    Spekulative Gold-Longs bei 1481 geschlossen.

  6. Avatar

    Boreas

    4. Dezember 2019 10:33 at 10:33

    Jeder Tweet ein Treffer. Den Nobelpreis für Blödheit sollte man der Wallstreet verleihen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Dax schwächer als Wall Street – Rotation vorbei? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax ist wieder erkennbar schwächer als die großen Indizes der Wall Street: während der deutsche Leitindex noch nicht einmal den Stand kurz vor dem Corona-Crash erreicht hat, steigen S&P 500 und Nasdaq auf neue Allzeithochs. Bereits gestern liefen die Tech-Werte besser als die „Corona-Verlierer“, die ab 09.November (Meldung von Pfizer) so stark steigen konnten – heute setzt sich dieses Muster weiter fort. Ist die Rotation damit schon wieder vorbei, weil der Glaube an eine schnelle Wiederauferstehung von Value-Aktien schwindet? Der Dax jedenfalls tut sich schwer im Bereich der 13400er-Marke – langsam muß der Ausbruch auf der Oberseite erfolgen, denn was nicht steigt, tendiert dann zu fallen. Ist es der starke Euro, der bremst?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Rally – es ist genug für alle da! Videoausblick

Heute der Leitindex S&P 500 wieder auf dem Stand vom 09.11 nach der Pfizer-Meldung – aber die Euphorie ist seitdem noch größer geworden!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Eigentlich ist ja der Montag für die Aktienmärkte der Tag für besonderen Optimismus (normalerweise Impfstoff-Optimismus) – aber der gestrige Montag konnte nicht liefern, vor allem die zuletzt so massiv gestiegenen Energie-Werte waren unter Druck. Nach den gestrigen eher leichtne Kursverlusten verschiebt man offenkundig den Montags-Optimismus einfach auf den Dienstag – Taktgeber heute sind Asiens starke Aktienmärkte nach guten Zahlen aus China. Auffallend ist: das Angstbarometer VIX steht nun genau dort, wo es vor dem Einbruch durch die Coronakrise war. Und der Leitindex S&P 500 steht jetzt da, wo er im Hoch nach der Pfizer/BioNTech-Meldung vom 09.November stand. Seit dem 09.November ist in diesem Sinne eigentlich nichts mehr passiert, aber die Euphorie ist gigantisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Trotz Impfstoff-Hoffnung Verluste – warum? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute trotz neuer Impfstoff-Hoffnungen im Minus – und das an einem Montag, dem Wochentag, an dem eigentlich Gewinne fast garantiert waren in den letzten Wochen. Warum also steigen die Aktienmärkte nicht mehr trotz guter Nachrichten? Dafür gibt es wohl zwei Antworten: die erste ist, dass alle schon drin sind – wer soll also noch kaufen? Und die zweite Antwort dürfte sein, dass Profi-Investoren (Pensionsfonds, Investmentfonds etc.) in Aktien übergewichtet und in Anleihen untergewichtet sind und nun ihre Portfolios adjustieren müssen (siehe den heutigen Videoausblick) – sie treten daher bis Jahresende tendentiell als Verkäufer und nicht als Käufer auf. Trotz guter Saisonalität für die Märkte besteht also weiteres Korrektur-Potential..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage