Devisen

Tsipras beschimpft IWF und EZB – und der Dax steigt..

Von Markus Fugmann

Der griechische Miinsiterpräsident Tsipras hat in einer Rede vor der Syriza-Fraktion schweres Geschütz gegen IWF und EZB aufgefahren: der IWF habe eine „kriminelle Verantwortung“ für die Lage in Griechenland, die EZB halte an einer Taktik fest, die das Land stranguliere.

Das nennt man dann wohl Gläubiger-Pflege!

Man sei jetzt auf der Zielgeraden, so Tsipras, die „echten Verhandlungen würden erst jetzt beginnen. Das klingt dooch alles sehr nach Spieltheorie.
Wie auch immer: der Dax steigt, weil Athen laut Regierungssprecher Sakellaridis einen neuen Vorschlag an die Gläubiger gemacht habe. Worin der besteht, ist bislang unklar. Der Dax reagiert erfreut auf den angeblichen Vorschlag, der Euro hingegen fiel aufgrund der Aussagen von Tsipras. Seltsame Finanzmärkte!

Und was sagt Merkel? Es gebe nichts Neues eigentlich zu Griechenland. Was wären wir nur ohne Mutti!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Tja, die offensichtliche wie fortgesetzte Ignoranz der Gläubiger, gepaart mit Kompromisslosigkeit und dem Unwillen, andere Wege als die bereits erkennbar gescheiterten zu beschreiten, lässt offenbar auch keine andere Einordnung zu!

    Was würde wohl ein großes naturwissenschaftliches Genie den Damen und Herren in Brüssel, Berlin und Washington zurufen?

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ (Albert Einstein)

  2. Draghis Ardennenoffensive kostet genausoviele Resourcen wie das Original und verzögert die Kapitulation dieser Missgeburtswährung genausowenig!

  3. P.S.: Es lohnt sich nicht nur mit Blick auf die Ukraine, sondern auch bezüglich Hellas nicht alles zu glauben, was der (zudem zwangsgebührenfinanzierte) „Qualitäts“-Mainstream Tag für Tag in alle Welt hinausposaunt:

    http://norberthaering.de/de/27-german/news/401-tagesthemen#weiterlesen

    Tja, genau hinsehen und Zusamnmenhänge umfänglich beleuchten ist nun einmal mühsamer als oberflächliches, marktschreierisches Herumkrakeelen…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage