Allgemein

Tsipras prüft letztes Juncker-Angebot

Die griechische Zeitung „Kathimerini“ berichtet, dass Tsipras ein last-minute Angebot von Jean-Claude Juncker prüft. Tsipras habe das bereits der EU-Kommission mitgeteilt, meldet Kathimerini unter Berufung auf Insider. Dazu müsste Tsipras eine schriftliche Bestätigung der von der EU-Kommission am Sonntag veröffentlichten Vorschläge senden. Darin enthalten: Mehrwehrtsteuer für Hotels nur 13%, statt wie ursprünglich vorgesehen 23%. Sollte Tsipras zustimmen, würden die Euro-Finanzminister unter Berufung auf das Vorgehen aus dem Jahr 2012 die Verlängerung des Hilfspakets genehmigen, inklusive Verlängerung von Laufzeiten bei Anleihen und Verschiebung von Zinszahlungen von Krediten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage