Allgemein

Türkei: Erdogan oben auf, türkische Lira legt kräftig zu

FMW-Redaktion

Präsident Erdogan´s Partei AKP hat bei den Parlamentswahlen in der Türkei 49,4% der Stimmen und damit eine deutliche Mehrheit der Parlamentssitze errungen. Damit sind die Machtverhältnisse in der Türkei entschieden und jenseits der Politik erhält der Kapitalmarkt das, was er am meisten liebt: Planungssicherheit, Stabilität, klare Verhältnisse! Die türkische Lira erlebte in den letzten Monaten mehrere Abwertungsschübe, oft deswegen, weil nicht klar war, wie Erdogan bei unklaren Verhältnissen in der Regierung handlungsfähig bleiben sollte. Ob sein Führungsstil oder seine Wirtschaftspolitik gut oder schlecht sind, interessiert am Devisenmarkt erstmal niemanden.

Das Zeichen der Wähler sagt eindeutig, dass eine (nach Parlamentssitzen) klare Mehrheit hinter Erdogan steht, und somit haben er und die AKP ein klares Mandat. Das fegt am Devisenmarkt viele Unklarheiten vom Tisch. Auch wenn Probleme (Kurden, IS, Flüchtlinge) fortbestehen, honorieren die Trader diese Wahl mit einem kräftigen Aufwärtssprung der türkischen Lira gegen über dem US-Dollar. USDTRY fällt von 2,93 auf 2,75, notiert aktuell bei 2,80. (USD fällt = Lira steigt)

USDTRY



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage