Anleihen

Türkei: In Ankara und Izmir leben also mehrheitlich Terroristen?

Die Kommunalwahl in der Türkei ist vorbei. Landesweit liegt die Präsidentenpartei AKP vorne, aber in der Hauptstadt Ankara hat die oppositionelle CHP gewonnen. Dort verliert die AKP zum ersten Mal seit 1994 das Rathaus. Auch in der drittgrößten Stadt des Landes Izmir wird wohl die Opposition gewinnen. In Antalya gibt es wohl derzeit ein Kopf an Kopf-Rennen, und in Istanbul scheint die AKP knapp zu gewinnen.

Vor allem die Niederlage der AKP in der Hauptstadt Ankara muss auf Präsident Erdogan wie ein Schlag ins Gesicht sein. Jetzt hat ihm das Wahlvolk einen oppositionellen Bürgermeister „vor die Tür“ gesetzt! Was wird nun geschehen? Wird Präsident Erdogan einsehen, dass eben nicht der Großteil der Bevölkerung geschlossen hinter ihm steht, sondern nur gut die Hälfte oder etwas mehr als die Hälfte? Wird er den Konsens suchen?

Wohl kaum. Denn man denke an eine Aussage Erdogans aus dem aktuellsten Wahlkampf zu diesen Kommunalwahlen. Er sagte nämlich, dass jeder Türke, der nicht für ihn und die AKP stimme, ein Terrorist sei. Diese Aussage setzt wohl die Marschroute für die nächsten Jahre. Noch mehr Konfrontation innerhalb der Türkei. Die Regierung wird wohl alles versuchen die nun durch die Opposition bestimmten Bürgermeister zu bekämpfen. Im Osten der Türkei hatte er ja unlängst Bürgermeister absetzen lassen.

Die türkische Lira zeigt sich im Vergleich zu Freitag Abend leicht schwächer mit Euro vs Lira bei 6,38 nach vorher 6,25. Der türkische Aktienmarkt (Leitindex BIST) eröffnete heute mit -1,4%. Die Märkte reagieren also leicht negativ auf die Wahl. Wie gesagt… insgesamt liegt die AKP landesweit vorne, aber es gibt einen klaren Warnschuss der Wähler. Denn Inflation und Arbeitslosigkeit drücken auf die Stimmung beim Wahlvolk.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. so, in istanbul sind die urnen durchgezaehlt worden. istanbul wurde auch nun auch von CHP belagert. bitte verbessern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage