Europa

Keine Zinsanhebungen als Bremse Türkei: Inflation im Juli steigt auf 80 Prozent – Lebensmittelpreise +95 Prozent

Türkei-Flagge

Wie das türkische Statistikamt vor wenigen Minuten verkündet hat, steigt die Inflation in der Türkei im Juli auf 79,60 Prozent (im Vergleich zu Juli 2021) nach 78,62 Prozent im Juni. Die Grafik zeigt die Entwicklung in den letzten zwei Jahren. Die Detailangaben der Statistiker zeigen: Die Transportkosten (Energie) steigen um 119 Prozent, die Lebensmittelpreise steigen um 94,7 Prozent.

Zuletzt am 21. Juli hatte die Zentralbank in Ankara den Leitzins für die Türkei bei 14 Prozent unverändert belassen. Dort verharrt er schon das ganze Jahr über. Eigentlich – wenn man nach Lehrbuch geht – müsste der Leitzins drastisch angehoben werden, um zu versuchen die Inflation in den Griff zu bekommen. Am 18. August steht die nächste Zinsentscheidung der Zentralbank an.

Verlauf der Inflation in der Türkei in den letzten zwei Jahren



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage