Indizes

Türkei: Lira stürzt ab, Aktienmarkt haussiert – warum das Sinn ergibt

Türkei-Flagge

Man kennt es vom deutschen Aktienmarkt. Erlebt der Euro einen Kursrückgang gegenüber dem US-Dollar, haben vor allem die Werte im Dax und MDax guten Grund zu steigen. Sie tun das nicht immer mustergültig, aber oft ist ein schwacher Euro ein guter Grund für den Dax um anzusteigen. Absolut mustergültig verhält sich die Lage in der Türkei. Die türkische Lira fällt seit Jahren, und vor allem in den letzten Monaten geht es kräftig nach unten. Gleichzeitig aber steigt der türkische Aktienmarkt deutlich an. Wie kann das sein?

Aktien in der Türkei steigen, Lira fällt dramatisch

Nun, der türkische Leitindex BIST100 ist wie auch der Dax exportlastig. Dort enthaltene Unternehmen exportieren also viel ins Ausland. Je stärker die türkische Lira abwertet (weil bei steigender Inflation in der Türkei der Leitzins kräftig sinkt), desto günstiger können ausländische Käufer bei den großen türkischen Unternehmen Waren einkaufen. Die Folge: Die Geschäfte brummen. Exporteure sind (wie auch viele Dax-Titel) die großen Gewinner eine schwächelnden heimischen Währung. Auch die Tourismusindustrie zählt zu den Gewinnern, weil man Ausländern Urlaubsreisen in die Türkei günstiger anbieten kann – während heimische Konsumenten die Verlierer sind. Denn wenn Länder wie Deutschland oder die Türkei viele Verbrauchsgüter wie Öl importieren, müssten sie dafür mehr Geld bezahlen, da ausländische Währungen teurer werden. Daher steigen die Lebenshaltungskosten für die einfachen Menschen an.

Im folgenden TradingView Chart sehen wir seit Juni die fallende türkische Lira, und dazu in einer perfekten negativen Korrelation den steigenden Aktienmarkt in der Türkei, verkörpert in Form des Index BIST100. Und nicht nur für türkische Käufer sind steigende heimische Aktien eine gewisse Art von Rettung vor der Geldentwertung in der Lira. Auch ausländische Investoren können, wenn sie von US-Dollar und Euro in Lira umtauschen, relativ günstig in türkische Unternehmen investieren. Vor allem seit Oktober läuft die glasklare negative Korrelation zwischen türkischen Aktien und türkischer Lira. Seit Mitte Oktober ist der BIST100 von 1.410 auf heute 2.111 Punkte gestiegen. Gleichzeitig verfällt die Lira dramatisch. Mitte Oktober musste man „nur“ 9,06 Lira für 1 US-Dollar aufbringen – heute sind es bereits 14,16 Lira.

Chart vergleicht Aktienleitindex der Türkei mit Lira



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage