Devisen

Türkei: Wirtschaft wächst um 21,7 Prozent – Lira-Stärke aber ohne eigenes Zutun

Türkei Flagge

Die Türkei legt ein bombastisches Wirtschaftswachstum hin. Wie es erwartet wurde, wächst das türkische Bruttoinlandsprodukt im 2. Quartal im Jahresvergleich um 21,7 Prozent, so vermeldete es heute das türkische Statistikamt. Natürlich gibt es im Vergleich zum schwachen Vorjahr (Basiseffekt) viel nachzuholen – dennoch ist es ein starkes Zeichen.

Grafik zeigt Bruttoinlandsprodukt der Türkei

Türkische Lira steigt seit Wochen, aber wohl ohne eigenes Zutun

Jetzt könnte man meinen: Der Devisenmarkt weiß, dass die türkische Wirtschaft  in der Türkei so stark brummt, von daher wertet die türkische Lira auf. Aber dem ist derzeit offenbar nicht so. Man schaue auf den folgenden Chart. Wir zeigen hier US-Dollar vs Türkische Lira als blaue Linie seit dem 27. Juli, im Vergleich zum Dollar-Index (Währungskorb) in orange. Man sieht einen parallelen Verlauf in den letzten Wochen. Die Lira-Stärke ist also in Wirklichkeit eine Dollar-Schwäche. Denn der US-Dollar zeigt schon seit dem 20. August Schwäche gegen andere große Währungen, was sich im Währungskorb Dollar-Index manifestiert.

Die Dollar-Schwäche lässt parallel auch den Dollar gegen die türkische Lira abwerten – also ist die Lira-Stärke gar keine eigenständige Stärke. Wichtig wird als nächstes Event für die türkische Währung die Freitag früh anstehende Verkündung der Inflationsrate der Türkei für den Monat August. Sie könnte wieder eine eigenständige Richtung für die türkische Lira einläuten. Steigt die Inflation weiter stark an wie in den letzten Monaten, könnte eine Abwertung der Lira anstehen.

Chart vergleicht US-Dollar vs türkische Lira gegen Dollar-Index
TradingView Chart vergleicht USD vs Lira zum Dollar-Index.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage