Türkische Lira: Für Freunde klarer Trends – Abwertung geht weiter, Inflationserwartungen steigen

FMW-Redaktion

Erst Anfang November wurde die Inflationsrate der Türkei mit 11,9% für den Monat Oktober veröffentlicht, nach 11,2% im September. Eine dramatisch hohe Zahl, die den höchsten Stand seit Juli 2008 darstellt. Und der Druck von der Preisseite her geht weiter. Die türkische Zentralbank hat in ihrem aktuellen ökonomischen Ausblick für November ihre neueste Inflationserwartung veröffentlicht. Lag sie im Vormonat noch bei 9,89% für das Ende des Jahres, erhöht man jetzt seine Erwartung auf 10,68%.

Nun, auch das ist eine sagen wir mal vorsichtige Erwartungshaltung, weil man ja bereits im Oktober bei einer tatsächlichen Inflation von 11,9% angekommen war. Aber mal eben von 9,89% auf 10,68% die Erwartung raufschrauben, das ist schon ein Sprung innerhalb eines Monats! Die Folgen sind eindeutig erkennbar. Wer die Charts betrachtet, erkennt klare Trends. Und nein, wir wollen damit nicht andeuten, dass nun alle Forex-Trader gegen die Lira wetten sollen. Denn auch wir wissen nicht, ob und wie lange dieser Trend anhält. Aber noch läuft diese Story wie geschmiert.

Die Inflation steigt, und die Notenbank kann dank ihres Staatspräsidenten Erdogan die Zinsen nicht erhöhen, da er sie lieber senken würde. Bizarr. Von daher hat die Inflation in der Türkei derzeit freie Fahrt! Daher wertet die Lira stetig weiter ab. Nach einer „Ruhepause“ in den ersten drei Quartalen diesen Jahres erreicht der US-Dollar gegen die türkische Lira jetzt fast seinen Höchststand aus Anfang 2017 mit 3,93. Aktuell ist man bei 3,87.


US-Dollar vs türksiche Lira seit 2014.

Beim Euro ist das Szenario noch viel eindeutiger. Es gab keine wirkliche Delle, sondern einen durchgehenden Anstieg, der nach wie vor anhält. Sogar den ganz kurzen Spike bis auf 4,53 Anfang Oktober hat man heute überschritten mit einem Preis von 4,55 Lira für einen Euro. Was könnte diese Anstiege (Abwertung der Lira) aufhalten? Könnte irgendwer Präsident Erdogan mal sagen, dass man Inflation mit steigenden, und nicht mit fallenden Zinsen bekämpft?


Euro vs türkische Lira seit 2014.


Kommentare

Türkische Lira: Für Freunde klarer Trends – Abwertung geht weiter, Inflationserwartungen steigen — 7 Kommentare

  1. Schade dass die EU die Türkei noch nicht aufgenommen hat, sonst hätte die EU endlich die schon lange gewünschte höhere Teuerung.Was macht die Türkei besser ?????????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.