Devisen

Türkische Lira: Festhalten bitte, Erdogan hat Russen-Raketen bereits gekauft

Allesamt bitte festhalten. Traden Sie die Türkische Lira oder haben es vor? Dann sollten Sie jetzt genau lesen. Am 22. Mai schrieben wir Türkei: Warum der Druck auf Lira, Aktien und Anleihen bald enorm steigen könnte. Es ging darum, dass die Türkei Raketen in Russland einkaufen möchte. Und das als NATO-Mitglied! Die USA sehen das erstens als Affront, weil Herr Erdogan lieber bei Putin Raketen kauft als bei Trump. Und die Russen bekämen laut US-Befürchtung mutmaßlich Einblicke in NATO-Geheimnisse (vereinfacht ausgedrückt).

Tja, die USA drohten in den letzten Tagen mit der Einstellung der Ausbildung von türkischen Piloten am F-35 Fighter. Und viele weitere Sanktionen sind ebenfalls möglich. Und jetzt? Aktuell wird bekannt, dass die Türkei die Rakten in Russland bereits gekauft hat! Die Lieferung soll im Juli erfolgen. Dies sagte Präsident Erdogan gestern Abend gegenüber Parteimitgliedern. Wummmmmms!


Werbung: Trade.com bietet einen der geringsten Spredas aller CFD-Broker beim Germany 30 CFD. Vollständiger Kunden-Support in deutscher Sprache! Und wir bieten Ihnen ein umfangreiches und kostenloses Ausbildungspaket für Ihr zukünftiges Trading. Handeln Sie zum Beispiel Google, Apple, GBP/USD, EUR/GBP, Gold, FTSE, DAX und über 2.100 weitere globale CFDs, einschließlich den neuen Cannabis-Aktien Mehr dazu erfahren Sie beim Klick an dieser Stelle.

Das dürfte Donald Trump überhaupt nicht gefallen. Überhaupt nicht! Erdogan sagte auch, er wolle noch vor dem G20-Gipfel mit Trump telefonieren und seine Argumente für diesen Kauf erläutern. Ohhhh, das klingt aber so, als müsse Erdogan sich Trump gegenüber rechtfertigen? Das ist doch eine Rolle, in der er sich eigentlich überhaupt nicht gerne sieht!

Türkische Lira reagiert noch nicht

In den letzten Stunden ist die Türkische Lira nur minimal gefallen, was aber daran liegen könnte, dass der Devisenmarkt erst mal so richtig realisieren muss, was da los ist. USDTRY steigt seit heute Nacht „nur“ von 5,80 auf 5,84. Aber man bedenke: Nun ist sehr, sehr viel möglich, was gegen die Türkische Lira arbeiten könnte. Donald Trump könnte wutentbrannt Sanktionen gegen die Türkei androhen (durchaus denkbar), oder sonstige Maßnahmen ergreifen. Man denke nur daran, wie negativ die Lira reagierte, als es vor einigen Monaten „nur“ um den in der Türkei inhaftierten Pastor ging.

Und hier geht es ja wohl um deutlich mehr, nämlich um die militärische Kooperation zwischen der Türkei und den USA, und um das Gesamtgefüge der NATO. Ob die Türkische Lira nun wirklich abschmiert, wissen auch wir nicht. Donald Trump fängt ja meist gegen Mittag deutscher Zeit an zu twittern. Wird er sich heute schon zu dem Thema äußern? Man sollte USD vs Lira und Euro vs Lira auf jeden Fall im Blick behalten!

USD vs Türkische Lira seit September 2018.
USD vs Türkische Lira seit September 2018.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. hallo fmw. ihr seid gold wert. hab einen schönen gewinn eingefahren. danke vielmals.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage