Devisen

Türkische Lira im Fokus – Inflation im Monat Juni steigt weiter an

Türkische Lira Geldscheine

Die türkische Lira wertet heute früh ab. US-Dollar vs Lira kann zulegen von 8,66 auf 8,69. Zuletzt sah man das Rekordtief der türkischen Währung am 25. Juni, als man 8,79 Lira für einen US-Dollar aufbringen musste. Aktuell ist die Lira wieder im Fokus der Anleger. Denn das türkische Statistikamt meldet heute einen Anstieg der Verbraucherpreise in der Türkei im Monat Juni von 17,53 Prozent im Vergleich zum Juni 2020. Im Mai lag die Teuerung noch bei 16,59 Prozent. Im folgenden fünf Jahre zurückreichenden Chart sieht man das Peak der Inflation 2018 bei über 25 Prozent. Danach erfolgte der starke Rückgang, und seit Ende 2019 erneut der stetige Anstieg auf das jetzige Niveau.

Lesen Sie auch

Mit +26,29 Prozent steigen die Transportkosten im Juni in der Türkei am Stärksten an. Dies dürfte am Ölpreis-Anstieg liegen. Mit +25,69 Prozent steigen die Verbraucherpreise für Möbel und Haushaltsgegenstände ebenfalls sehr stark an. Preisanstiege höher als der Schnitt von 17,53 Prozent sieht man bei Preisgruppen wie Hotels, Cafes und Restraurants, Gesundheit und Lebensmittel. Eine weiter steigende Inflation in der Türkei, dazu drohende Zinssenkungen, die Präsident Erdogan zuletzt eindringlich gefordert hatte – das sind keine guten Nachrichten für die türkische Lira.


source: tradingeconomics.com

Grafik zeigt Inflation in der Türkei im Detail



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage