Devisen

Türkische Lira im Fokus: Zentralbank senkt aktuell erneut den Leitzins!

Türkei Flagge

Die türkische Lira ist einer der Hauptverlierer der Coronakrise am Kapitalmarkt. Die Schwellenländer-Währungen hatten die letzten Wochen keine Chance gegen die Anlegerflucht hin zum US-Dollar. Und nun kommt es noch dicker. Die türkische Zentralbank hat heute ihren Leitzins erneut gesenkt, nämlich von 9,75 auf 8,75 Prozent. Erwartet wurden 50 Basispunkte, jetzt wurden es 100. Erst am 17. März gab es die letzte Zinssenkung, und davor ging es auch die letzten Monate immer weiter bergab mit dem Leitzins. Damit werden Geldanlagen in der Türkei für ausländische Anleger weniger attraktiv. Geld wird billiger, die Inflation kann nicht mehr so gut bekämpft werden. Auch der Experte Holger Zschäpitz erwähnt es, wie wir auch schon mehrmals die letzten Wochen. Der Abstand zwischen Inflation (11,86 Prozent) und Leitzins mit jetzt 8,75 Prozent wird immer größer.

Die türkische Zentralbank sagt aktuell zu ihrer Entscheidung, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise der Grund für diese erneute Zinssenkung in kurzen Abständen sei. Diese Zinssenkung trage bei zur finanziellen Stabilisierung der Wirtschaft sowie zur Erholung nach Ende der Pandemie. Man glaube, dass aufgrund des derzeitigen Umfelds die Inflationserwartungen eher sinkend seien. Daher habe man sich entschieden heute den Leitzins um 100 Basispunkte zu senken. Und die türkische Lira, wie reagiert sie?

Türkische Lira nicht mehr weit weg vom Tief des Lira-Crash aus 2018

Aktuell reagiert sie nicht mit einer weiteren Abwertung. So aber war es häufig in den letzten Quartalen nach gesenkten Zinsen. Unmittelbar blieb die kurzfristig erwartete Abwertung aus, die in den Tagen und Wochen danach aber eintrat. US-Dollar vs Türkische Lira kratzte mit 6,99 schon gestern an der runden 7, so auch jetzt nach der Zinsentscheidung mit einem Kurs von 6,99. Um das Hoch von USDTRY aus dem Lira-Crash 2018 bei einem Wechselkurs von 7,20 zu erreichen, fehlt nicht mehr viel. Der Chart zeigt den steigenden Dollar gegen die immer weiter abwertende türkische Lira seit dem Jahr 2011.

Das türkische Verbrauchervertrauen wurde vom offiziellen Statistikamt ebenfalls heute veröffentlicht. Es fällt mit 54,9 Punkten für April nach 58,2 im März auf ein historisches Tief. Auch das ist kein gutes Zeichen. Es ist gut möglich (keine Garantie!), dass die türkische Lira ihre Abwertung der letzten Wochen und Monate fortsetzt.

US-Dollar vs Türkische Lira seit 2011



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage