Aktien

Tui-Aktie: Es sieht düster aus für das Osterlockdown-Opfer!

Die Tui-Aktie leidet derzeit, aber so richtig. Seit Anfang letzter Woche fällt sei von 5,10 Euro auf aktuell 4,11 Euro. Alleine heute sind es -6,1 Prozent. Die letzten Tage drückte die Angst vor erneuten Corona-Verschärfungen in Sachen Spanien-Reisen auf die Stimmung bei der Aktie. Heute früh dann gab es für Deutschland die Corona-Verschärfungen über Ostern. Das Wort Osterlockdown ist heute schon den ganzen Tag in den deutschen Twitter-Trends ganz oben zu finden. Die Empörung im Netz ist aktuell gigantisch groß bezüglich dieser massiven Corona-Restriktionen von Bund und Ländern, durch die sogar der Donnerstag vor Ostern de facto zum Feiertag ohne geöffnete Supermärkte gemacht wurde.

Merkel-Aussagen belasten die Tui-Aktie

Heute liegen Aussagen wie die von Angela Merkel wie ein harter Brocken auf der Tui-Aktie. Sie verhehle nicht, dass man eigentlich den Reisehinweis gebe, dass man eben nicht reisen sollte in diesem Jahr. Und deshalb versuche man mit den zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln das zu erreichen, was man könne…. so viel dazu. Dass der Reiseverkehr an Ostern endlich wieder Geld in die Kassen der Tui spült, war eine Hoffnung – die stand aber schon seit Tagen auf der Kippe. Und nun diese knüppelharte Ansage der Politik. Auf die Balearen kann man zwar weiter fliegen – aber es gibt nun eine generelle Testpflicht als Voraussetzung für eine Rückkehr nach Deutschland – und die quasi Aufforderung der Politik, doch bitte gar nicht zu reisen.

Das Problem dahinter ist: Es wird jegliche Euphorie entzogen. Bei Unternehmen wie Tui kann der Aktionär jetzt davon ausgehen, dass bei der konsequenten Inkompetenz der Regierenden auch in den nächsten Monaten Lockdowns, Reisebeschränkungen uvm an der Tagesordnung sein werden. Mal so, mal so, mal neue Restriktionen, mal Lockerungen. Chaos pur. Wie sollen Reiseveranstalter oder Urlauer da etwas planen? Und genau so wie der deutsche Staat im Corona-Chaos versinkt, wird potenziellen Urlaubern auch auf den Balearen der potenzielle Urlaubsspaß verdorben. Die Regionalregierung auf Mallorca will die gerade erst geöffneten Innenräume von Cafés und Restaurants wieder schließen.

Maue Aussichten

By the way… natürlich geht es darum Leben zu retten – aber das Beispiel der Stadt Tübingen (siehe hier) zeigt doch, dass Politik kommunal sehr klug handeln kann, und dass Geschäfte und Gastronomie öffnen können, wenn konsequent getestet wird! Die Politik auf Landes- und Bundesebene scheint nur das Mittel des Lockdowns und der Verbote zu kennen. Traurig aber wahr. Was heißt das für die Tui-Aktie? Die Erholung des Reisemarktes im Gesamtjahr 2021 dürfte sich wohl weitere Monate nach hinten verschieben, und damit auch die Einnahmen für das Unternehmen.

Chart zeigt Kursverlauf der Tui-Aktie seit Dezember 2020
TradingView Chart zeigt Tui-Aktie im Verlauf seit Dezember.

Tui Zentrale
Foto: Christoph Wilhelms (Christoph73) CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage