Aktien

Twitter: die große Google-Wette

Von Claudio Kummerfeld

Was bisher nur ein nettes Gerücht ist, kann von heute auf morgen Realität werden. Google kauft Twitter. Die Aktie ist bisher kein Überflieger, dennoch steigen die Umsätze und die Nutzerzahlen, und es gibt eine aktive „Global Community“. Jedes Großereignis wie die Fussball WM oder die Charlie Hebdo-Tragödie zeigt der Offline-Bevölkerung, wo Social Media-technisch die Musik spielt, nämlich bei Twitter.

2013 kaufte Yahoo Tumblr für 1 Milliarde Dollar. Facebook kaufte letztes Jahr die SMS-Alternative Whatsapp für schlappe 19 Milliarden Dollar, jenseits jeder realen Vorstellungskraft. Hätte das jemand vorher für möglich gehalten? Und Google+ ist in Relation zu Facebook bisher ein Social Media-Friedhof.

Ist es da nicht möglich, dass Google mit seinen geschätzten Cash-Reserven von 60 Milliarden Dollar (oder sonst vielleicht Apple mit seinen mehr als 100 Milliarden) den Twitter-Aktionären einen satten Aufschlag auf den aktuellen Kurs bieten wird, wenn es so weit ist? Noch ist Twitter an der Börse zu einem „Spottpreis“ von 25 Milliarden Dollar zu haben, wenn man die Verbreitungsmöglichkeiten und tatsächliche Interaktion der Nutzer mit einer simplen Whatsapp-Nachricht in Relation setzt. Twitter macht zwar noch Verluste, aber das hat die großen Firmenaufkäufer aus Kalifornien noch nie interessiert. Es geht um die Zukunft, um Visionen und Vernetzung (siehe als erfolgreiches Beispiel YouTube als voll integrierter Bestandteil von Google). Und es geht darum sich potenzielle Perlen nicht von der Konkurrenz wegschnappen zu lassen. Für den einzelnen „kleinen“ Anleger geht´s darum endlich auch mal zu denen zu gehören, die eine Aktie zum Zeitpunkt der großen Übernahme-Verkündung schon zu besitzen. Denn dann klingelt die Kasse und die Augen strahlen.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Twitter/Google-Story eine reine Spekulation. Diese kann von heute auf morgen aber bares Geld wert sein.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage