Aktien

Twitter: Morgan Stanley zweifelt massiv an Wachstumschancen

FMW-Redaktion

Morgan Stanley hat heute Twitter abgestuft von „Neutral“ auf „Untergewichten“, das Kursziel liegt jetzt bei 24 Dollar. Grund dafür sind massive Zweifel an den Wachstumschancen der Firma. Die Erwartungen der Wall Street seien viel zu groß, die Konkurrenz besser, und die Werbeeinnahmen schon an der Obergrenze angekommen.

Die Wall Street erwarte (so Morgan Stanley) von Twitter eine Verdoppelung der „Umsatzgröße“ binnen zwei Jahren – und das bei aktuell rückläufigen Zahlen von aktiven Usern und nur minimalsten Zuwächsen bei den neuen Usern. Laut der Bank müssten die Werbeerlöse pro Nutzer bei Twitter jährlich um 32% wachsen von 7,53 auf 12,73 Dollar, um die Wall Street-Erwartungen zu erfüllen. So ein Wachstum klingt derzeit nicht realistisch, aber Social Media-Unternehmen sind immer für Überraschungen gut, meinen wir.

Am 27. Oktober nach Börsenschluss, also in nicht mal einer Woche, meldet Twitter seine Quartalszahlen. Mal sehen, was dort zu Umsatz + Nutzerwachstum gesagt wird. Merkwürdig, dass Morgan Stanley diese 6 Tage nicht mehr warten konnte mit seiner Bewertung. Und man darf sich auch fragen, woher Morgan Stanley diese Erwartung der Wall Street genommen hat – der Durchschnitt aller Analystenerwartungen?

Morgan Stanley ist auch der Ansicht, dass Twitter mit seiner Werbeauslastung im Tweet-Feed schon an der Oberkante der möglichen Auslastung angekommen ist – diese Auslastung sei bei Twitter zehn Mal so hoch wie bei Facebook. Diese hohe Auslastung verringere die Effektivität der einzelnen Werbeanzeigen und könne User dazu bewegen Twitter zu verlassen. Auch sei Twitters „Mobile CPM“, also der Preis für Werbung pro 1.000 Views, schon 13% höher als der bei Facebook.

Zum Abschluss baut Morgan Stanley dann noch einen kleinen Notausstieg in die eigene Analyse ein. Die Abstufung könne sich ändern, wenn Twitter es schaffe die Zahl der monatlich aktiven User zu steigern. Naja, da könnte schon Dienstag Abend die Korrektur der Einschätzung erfolgen. Aber die Bewertung musste wohl unbedingt noch vorher raus.

Die Twitter-Aktie ist vorbörslich mit 4,98% im Minus bei 29,37 Dollar.

 

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Hallo erst mal,sagt der Ostwestfale!Ich wusste gar nicht,dass Sie es wussten,dass Steve Ballmer bei Twitter gross eingestiegen ist.Genauso würde Rüdiger Hofmann den hasardeurischen Anlegern erklären warum sie die Finger von Twitter lassen sollen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage