Aktien

Twitter: TOP-Finanzdaten, aber…

Von Claudio Kummerfeld

Twitter hat gestern Abend nachbörslich seine Zahlen für das 2. Quartal gemeldet. Umsatz und Gewinn TOP. Der Quartalsumsatz lag bei 502 Millionen US-Dollar, 61% mehr als im 2. Quartal 2014 – Markterwartungen übertroffen! Um Sonderpositionen bereinigt machte die Firma einen Gewinn von 7 Cent je Aktie, erwartet waren 4 Cent. Eigentlich hätte die Aktie (da Erwartungen übertroffen) nachbörslich steigen müssen.

Aber entscheidend ist für die Analystengemeinde das Wachstum bei den neuen Usern. Und das fiel mit gerade mal 2 Millionen gegenüber dem 1. Quartal sehr gering aus bei einer Gesamtnutzerzahl von jetzt 304 Millionen Menschen. Das Gute: Die Erkenntnis, dass diese Zahl ein Problem ist, ist beim Management von Twitter vorhanden. Man ist dort sogar regelrecht sauer über das fehlende Wachstum und ist sich bewusst, dass es an der mangelnden Benutzerfreundlichkeit liegt, die immer noch zu sehr auf Technikfreaks ausgelegt ist. „Das ist inakzeptabel und wir sind nicht glücklich damit“, sagte Interimschef Jack Dorsey. Also kann man davon ausgehen, dass sich an der Benutzerfreundlichkeit etwas ändern wird. Man darf gespannt sein, ob die User es annehmen.

Für den Augenblick jedenfalls ist der Markt enttäuscht über das geringe Userwachstum. Die Aktie fiel nachbörslich um 11,3% auf 32,41 Dollar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage