Allgemein

Über Angst an den Börsen

Das Wort „Angst“ ist ein so prägnantes Wort im Deutschen, dass es in den angelsächsischen Wortschatz Eingang gefunden hat.

Wer an den Märkten, also an der Börse aktiv ist, hat „Angst“ Geld zu verlieren – oder vielleicht eben auch sogar zu wenig Angst Geld zu verlieren, weil er gierig ist. Jürgen Hoyer, Professor für Behaviorale Psychotherapie, spricht mit Markus Koch über das Thema „Angst an der Börse“ – und wie man damit umgehen sollte:


Edvard Munch, der Schrei (1893)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage