Europa

UK-Industrieproduktion überraschend deutlich im Minus

FMW-Redaktion

Die Industrieproduktion in Großbritannien hat sich zuletzt überraschend schwach entwickelt. Sie fiel von November auf Dezember 2015 um 1,1%, obwohl man allgemein mit einer unveränderten Zahl gerechnet hatte. Im Jahresvergleich geht die Produktion um 0,4% zurück. Auf breiter Front eine Enttäuschung, wo doch laut britischer Regierung die Konjunktur so gut laufe. Die Daten zeigen die Fortsetzung im Niedergang des tatsächlichen verarbeitenden Gewerbes in Großbritannien, während das BIP ja weiter wächst. Das bedeutet: Die idR schlechter bezahlten Dienstleistungen legen zu.

Tendenz für die UK-Inflation und somit auch die Zinsanhebung: Eher negativ – da könnte man eher schon von Deflation sprechen. Derivate zeigen an, dass die Zinsanhebung sogar ein, eher zwei Jahre nach hinten verlegt wird. Aber das sind nur die Wahrscheinlichkeiten basierend auf den aktuellsten Daten. Am Devisenmarkt rührt sich weder im EURGBP noch im GBPUSD etwas. Totenstille, als hätten die Trader schlechtere Daten als von den Analysten prognostiziert schon eingepreist.

Hier die Original-Daten:

•Total production output is estimated to have decreased by 0.5% between Quarter 3 (July to Sep) 2015 and Quarter 4 (Oct to Dec) 2015. This decrease was larger than the forecasted decrease of 0.2% contained within the Gross Domestic Product: Preliminary Estimate, Quarter 4 (Oct to Dec) 2015.

•The largest contribution to the total production quarterly decrease came from mining & quarrying, which decreased by 2.3%, while manufacturing output remained unchanged during the same period.

•Total production output is estimated to have increased by 1.0% between 2014 and 2015. Of the 4 main sectors, manufacturing output was the only one to fall, decreasing by 0.2%.

•Total production output is estimated to have decreased by 0.4% in December 2015 compared with December 2014. The largest contribution to the fall came from manufacturing, which decreased by 1.7%.

•Total production output is estimated to have decreased by 1.1% between November 2015 and December 2015. There were decreases in 3 of the 4 main sectors, with mining & quarrying having the largest contribution, decreasing by 4.0%.

•Manufacturing output decreased by 0.2% in December 2015 compared with November 2015. The largest contribution to the decrease came from the manufacture of wood, paper products & printing, which decreased by 2.1%.

•In Quarter 4 (Oct to Dec) 2015, production and manufacturing were 9.8% and 6.5% respectively below their figures reached in the pre-downturn GDP peak in Quarter 1 (Jan to Mar) 2008.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage