Devisen

Ukraine hebt Zinssatz auf 30% an

Von Markus Fugmann

Die ukrainische Notenbank hat heute den Leitzins von 19,5% auf nun 30% angehoben – also eine Erhöhung um satte 10,5%! Die ukrainische Notenbank-Chefin Valeria Gontareva begründete den Schritt mit den stark zunehmenden Inflationsgefahren. Dazu hat die Notenbank ukrainische Export-Unternehmen verplichtet, ihre Devisenerlöse zu 75% in die Landeswährung Hrywnia zurück zu tauschen. Ob so der Abverkauf der Landeswährung gestoppt werden kann, ist jedoch fraglich – im Budget der Ukraine ist ein deutlich tieferes Wecheslkursverhältnis zum Dollar eingeplant.

Valeria Gontareva steht seit Wochen unter Druck: man wirft ihr Landesverrat vor, es laufen Verfahren zur Amtsenthebung. Die Notenbankchefin hat heute ihre Situation folgendermaßen beschrieben:

„Fastening seat belts is our administrative measures, calming passengers is our verbal communications, feeding passengers is our interventions“ (zitiert nach DOWJONES Newswires)

Am Montag hatte das ukrainische Paralament Massnahmen beschlossen, die als Voraussetzung für weitere Hilfsgelder des IWF gelten (17,5 Milliarden Dollar). Der IWF wird am 11.März über die Vergabe der Hilfsgelder an die Ukraine entscheiden.

In desaströsem Zustand ist der Bankensektor in der Ukaine. Heute hat die ukrainische Finanzaufsicht die Delta Bank, die nach Bilanz zu den fünf größten Banken des Landes gehört, als insolvent erklärt. Zugleich wird die Delta Bank unter eine Übergangsverwaltung gestellt, die Einlagen der Bank seien gesichert. Offenkundig versucht die Ukraine, dadurch einen Bank run im Land zu verhindern. Gleichwohl warnte die Notenbankchefin, dass sich die über Jahre aufgestauten Probleme im ukrainischen Bankensektor noch lange Probleme bereiten würden.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage