Finanznews

Ukraine: Jetzt ist Krieg! Was sind die Folgen? Videoausblick

Nachdem Putin mit Angriffen versucht, die militärische Logistik der Ukraine ausser Kraft zu setzen, ist eine neue Dimension erreicht: das ist jetzt Krieg! Das wird den Westen zwingen, wirklich harte Sanktionen zu ergreifen – und dabei gibt es nur ein effektives und überzeugendes Mittel: Russland vom SWIFT-System abzukoppeln! Wird Russland unter diesen Umständen Deutschland weiter wie bisher mit Öl und Gas beliefern? Wenn der Westen dagegen diesen Schritt (SWIFT-Abkoppleung) nicht wagt, dann ist die Ukraine vollends verloren und Putin hätte gewonnen. Für die Weltwirtschaft, vor allem für Deutschland ist all das ein game changer: die Inflation wird steigen (Ölpreise, Gaspreise), gleichzeitig die Wirtschaft deutlich abkühlen – willkommen in der Stagflation!

Hinweise aus Video:

1. Palladium steigt – „möglicher Angebotsausfall aus Russland ist nicht aufzufangen“

2. Live-Link Boom und Bust „Inflation: Zentralbanken in der Krise. Wohin steuert unser Geld?“ mit Thomas Mayer (heute, 19.00Uhr)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

13 Kommentare

  1. Wann beginnen die Long Einstiege nach der Kriegsmeldung, wie war das in der Vergangenheit ?
    Vergehen da erst ein paar Tage oder wird direkt am selben Tag hochgekauft ?

  2. Soviel zum Thema ist ja alles nicht so schlimm, und Russland hat kein Interesse an einer Eskalation.

  3. Natürlich plant Putin den Einmarsch in die Ukraine schon länger.
    Er hat den Europäern die Chance gegeben, nicht von der Gaslieferung abgeschnitten zu werden, wenn die Gasleitungen in der Ukraine zerstört werden, und auf N2 ausgewichen werden kann.
    Es gibt gute Gründe es nicht zu tun, aber auch schlechte.
    Wer dann lieber das Frackinggas zu astronomischen Preisen kaufen will, kann es ja tun; nur es ist zu wenig.
    Wo soll der Dünger für die Felder herkommen?
    Europa kann einen hohen Preis zahlen, weniger Russland. Die Chinesen und die Amis werden das Gas und Öl schon kaufen.
    Oder denkt Irgendjemand, dass die Amis nun kein Öl und keine Raketentriebwerke mehr von Russland kaufen?

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

  4. Putin droht mit Krieg, Putin macht Krieg. Verurteilungen, Sanktionen, die Sadisten steigern sich schon ins unendliche Universum. Am lautesten schreit einer von den Biden. Dabei haben die Amerikaner es gerade nötig. Seit 75 Jahren sind sie als gutes Beispiel voran gegangen. Korea, Vietnam (ich sehe immer noch die Horrorbilder, auf denen die Amis kleine Kinder mit brennendem Napalm beschossen haben), Balkan, Naher Osten, und und und. Wärend seiner gesamten Amtszeit hat Obama die überwiegende Zeit Krieg geführt. Hat jemals Jemand in den ganzen Jahren den Amis mit Sanktionen gedroht, oder sie ernsthaft verurteilt? Für mich stimmt da etwas nicht. Scheinheiligkeit läßt grüssen. Wenn wir alle fair wären und uns nicht immer von den hirnlosen Meinungsmachern einlullen lasen würden, würden wir die ganze kriminalle Bande da oben in einen Sack sperren und als toxischen Sondermüll entsorgen.

    1. Klar sind die Amis Scheiße – aber Putin scheint noch viel mehr Scheiße zu sein…

  5. Ich frag mich immer noch, woher JPM das schon am Freitag Abend wußte.

    Anyway, ich habe mir die ganze Rede in der Übersetzung gestern auf
    SPON durchgelesen und dachte bei dem ganzen Geschwurbel an ein
    Oberlippenbärtchen. Und an die Alt-68er, die vor Jahrzehnten ihre Eltern
    fragten, was sie denn in den 30ern nicht sehen wollten: Eure Kids, die sich
    gerade auf dem Asphalt ankleben, werden euch das gleiche fragen! So einfach
    kann Geschichte sein.

  6. Und es ist immernoch nicht klar ,was will Putin ?? Nazis jagen ???? Genozid aufhalten ??? Krim sichern??
    Kohlebergwerke am Donbass ?? Oder ist es ihm egal ,weil das Geschäft mit China ausreicht ??
    1 Möglichkeit — Er will sein Gas nicht mehr für Euros hergeben ??
    Tja , das wäre dann ,frei nach Krall ,Annahmeverweigerung !

  7. Nachtrag ,das mit den Euros ziehe ich zurück.Wusste von dem Vertrag nix.

    Hier lesenswert .

    https://www.barchart.com/story/news/7414052/china-calls-for-talks-on-ukraine-oks-russian-wheat-imports

  8. Die SWIFT-Abkoppelung von Russland dürfte kaum funktionieren. Auf die Inflationswährungen Dollar und Euro dürfte Putin auf Dauer nicht besonders scharf sein. Dann bezahlt Europa das Gas mit Gold – ein Güterzug dürfte ausreichen. Oder alles läuft über die chinesische Zentralbank – wer und wie will die jemand sanktionieren? Politik ohne schlagkräftige Armee ist eine Lachnummer.

  9. @LookOut
    Meine Erfahrung seit dem Crash von 1987: Wenn sowas passiert, Kapital vierteln,
    beim Dax 10.000 mit dem 1. Viertel long, aber keine Derivate. Am Ende der Aktion
    steht ein gemittelter Einstand von etwa 5-7.000. Das wäre das Ideal-Szenario.
    Wenn Hyperschall-Projektile einschlagen, dann Sektoren wählen, je nachdem, was
    gebraucht wird danach. Hallofrisch jedenfalls nicht. Auch wenn sich das reichlich
    apokalyptisch liest, aber ein Teilchensturm reicht scheinbar, um die ganze unentbehrliche
    Technik abzuschiessen. Hier noch ein Tipp für eine Doku wegen Cyber/Trojaner/Viren:

    https://www.br.de/mediathek/podcast/der-mann-in-merkels-rechner-jagd-auf-putins-hacker/853

    Echt spannend, ich habe kein TV, kann sein das schonmal bebildert wurde.

    Was Putin will, ist psychologisch eher einfacher zu erklären. Seine Vita gibt Hinweise
    darauf. Im Osten kommt es zu grenzüberschreitenden Ehen und Märkten, verbunden
    mit gesellschaftlichen Einflüssen. Er hat schlicht Angst vor der schwindenden Bedeutung
    seine Landes. Ist hier öfter thematisiert worden. Die russische Seele öffnete sich nach der
    Kür der 15-jährigen, das hat erstaunlicherweise selbst das IOC berührt. Wenn Purin
    auftritt, dreht man besser den Ton ab und achtet NUR auf die nonverbale Kommunikation.
    Ein Paradebeispiel war der Auftritt Putin/Merkel/schwarzer Hund, bei sowas 1. Regel:
    Ton aus, guckst du genau hin.

    Zum Schluss nochmal der Hinweis auf Catherine Belton – Putins Netz. Eine Erkenntnis
    z.B. aus 700 Seiten: Trump wäre ohne russische Hilfe mehrmals Pleite gewesen.

  10. Wenn die Kanonnen donnern, long gehen, bezieht sich auf DIE GUTE USA.
    Aktienmärkte sind usamärkte. Es muss schon eine amerikanische Kanonne sein.

  11. Ich arbeite als Softwarearchitekt in einem internationalen Team, wir haben 2 russische Entwickler. Ich glaube niemand macht sich eine Vorstellung davon wie „nuklear“ die Waffe eines SWIFT-Ausschlusses Russlands ist. Das ist quasi „kurz vor echtem Krieg“.

    Wenn Russland aus SWIFT draussen ist, hat das auf 100.000de von Outsourcing-Mitarbeitern direkten Einfluss, die russischen Ableger der jeweiligen Konzerne können nicht mehr bezahlt werden. Wenige Woche würde die Firmen vermutlich noch weiterarbeiten, irgendwann wäre dann aber Schluss.

    Das hätte direkten Einfluss auf unzählige deutsche Industrieprojekte und würde eine Kernschmelze für die russischen Konzerne bedeuten.

  12. Die Lieferketten Unterbrüche in der Industrie haben schon beträchtlichen Schaden angerichtet. Das SWIFT Zahlungssystem ist praktisch die LIEFERKETTE DER FINANZEN.Bei dessen Zetstörung werden alle leiden, es wäre wieder ein Eigentor. Die Russen werden sich mit Hilfe Chinas durchwursteln und zuschauen wie sich der Westen selber zerstört.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage