Finanznews

Ukraine-Krise: Wer zahlt? Wir Deutschen! Marktgeflüster (Video)

Eines steht wohl jetzt schon fest: Deutschland wird den höchsten Preis für die Sanktionen bezahlen!

Noch sind die genauen Sanktionen des Westens gegen Russland in der Ukraine-Krise nicht bekannt – aber eines steht wohl jetzt schon fest: Deutschland wird den höchsten Preis für die Sanktionen bezahlen! Bekanntlich hat Kanzler Scholz heute Nord Stream 2 wegen der russischen Anerkennung der Separatisten eskalierten Ukraine-Krise auf Eis gelegt – die Folge: Deutschland wird immer stärker auf den Import von teurem Flüssig-Gas (aus den USA oder aus Asien) angewiesen sein. Russland wiederum hat in Gestalt des Ex-Staatschefs Medwedes klar gemacht, dass die Preise für Gas in Europa deutlich steigen werden. Das dürfte auch für viele Rohstoffe gelten, bei denen Russland ein großer oder der größte Exporteur ist. Diese Rohstoffe dürfte Russland nun vorwiegend nach China exportieren. Keine guten Aussichten für die Entwicklung der Inflation in Deutschland..

Hinweise aus Video:

1. „Kanada: Darf in einer Demokratie die Mehrheit die Minderheit unterdrücken?“

2. „Russland: Putins Verzweiflungstat in der Ostukraine – der angeschlagene Bär“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Ja, es wird teuer, sehr teuer.
    Aber vielleicht werden dann die Produkte mal haltbarer, können einfacher repariert werden, und noch besser recycelt werden.
    Aber es werden auch viele Firmen gleich ins Ausland abwandern, wo jetzt neben neuen Atomkraftwerken etwa 1380 Kohlekraftwerke zusätzlich gebaut werden.
    Mercedes lässt schon Motoren in China bauen, weil die Energie in Deutschland zu teuer ist, wegen der CO2 Zertifikate.
    Nur, ich China wird für die Konstruktion des Motors 3x soviel CO2 in die Luft geblasen, als wenn der selbe Motor in Deutschland gebaut würde.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. Young Global Leader

      Wirtschaft > Ideologie

      Warum lernen die Deutschen das immer nur durch Schmerz?

      1. Hallo Young Global Leader
        man kann auf 3 Arten lernen.

        Man bekommt etwas gesagt, was aber am leichtesten vergessen wird.
        Man liest etwas, was schon besser im Gedächtnis bleibt.
        Man probiert es selbst aus, was oft lebenslange Erkenntnisse mit sich bringt.

        Verlierer sind meistens Menschen, die sich ungern etwas erklären lassen, geschriebenes was nicht der eigenen Meinung entspricht ablehnen, und dann eben versuchen die eigene Vorstellung bis zum Eintritt des Ergebnisses durchzusetzen.
        Es gibt aber auch einige Gewinner, die bis zum Ergebnis sich nicht durch Vorträge und Bücher haben beirren lassen, denn sie lagen richtig.
        Müssen aber über ein sehr, sehr breit gefächertes Algemeinwissen verfügen, was wieder ohne Vorträge und Bücher schlecht möglich ist.
        Deutschland befindet sich energiepolitisch in der Phase des Ausprobieren.
        Mal sehen was kommt.
        Ich bin der Meinung so kann es nicht klappen, und es wird trotzdem sehr, sehr teuer.

        Viele Grüße aus Andalusien Helmut

  2. Entspannt bleiben, die Energiewende wird sich weiter beschleunigen! Langfristig weiss Russland das die Europäer weniger Erdgas und Erdöl brauchen.
    So woe sich Fracking erst ab 60 Usd / Barrel lohnt so lohnt sich Windenergie/Wasserstoff & Co bei hohe Ölpreisen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage