Allgemein

Umschuldung – wie können bestehende Zahlungsverpflichtungen neu strukturiert werden?

Hohe Kreditzinsen sind der häufigste Grund für Kreditausfälle. Um eine Neustrukturierung bestehender Zahlungsverpflichtungen zu erreichen, wird häufig ein Umschuldungskredit angestrebt. Bei der Rückführung von Verbindlichkeiten muss jedoch einiges bedacht werden.


Foto: pixabay / Raten-Kauf

Überschuldung durch teure Kredite vermeiden

Von einem Umschuldungskredit wird gesprochen, wenn mit der Kreditaufnahme das Ziel verknüpft ist, diverse Kredite bei unterschiedlichen Gläubigern zu bündeln oder einen Dispokredit in einen Ratenkredit mit fester Tilgungsvereinbarung umzuwandeln. Ein Umschuldungskredit ist jedoch keine neue Kreditform oder Kredit-Sonderform. Häufig wird der Begriff nur zur Vermarktung diverser Darlehensoptionen verwendet. Grundsätzlich richtet sich ein Umschuldungsdarlehen an Kreditnehmer, die bereits ein oder mehrere Darlehen bedienen. Bei einer Umschuldung wird ein neuer Kredit aufgenommen, um ein bereits bestehendes Darlehen abzulösen. Die Aufnahme eines Umschuldungskrediten ist vor allem dann sinnvoll, wenn durch den Neuabschluss Zinsen und Gebühren eingespart werden können. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, sodass vor einer Umschuldung die Konditionen des neuen Kredits sorgfältig geprüft werden sollten. Nähere Informationen darüber, ob sich ein Umschuldungskredit lohnt und wie ein Kredit umgeschuldet werden kann, finden sich auf dieser Website. Bei diesem unabhängigen Verbraucherportal besteht die Möglichkeit, mithilfe eines Vergleichsrechners das individuelle Sparpotential beim Umschuldungskredit zu berechnen. Ältere Kredite sind oftmals zu teuer, da die Zinskonditionen bei Vertragsabschluss noch deutlich teurer waren. Aufgrund des derzeitigen Niedrigzinsniveaus sind viele Banken jedoch gezwungen, Abstriche bei ihren Kreditkonditionen zu machen. Kreditsummen und Laufzeiten sind deshalb nicht selten deutlich preiswerter als bei älteren bestehenden Darlehen.

Wann lohnt sich die Aufnahme eines Umschuldungskredites?

Damit sich die Aufnahme eines Umschuldungskredites lohnt, müssen entweder die monatlichen Belastungen erheblich reduziert oder die Kreditlaufzeit gesenkt werden. Eine weitere Alternative besteht im Aufstocken der Kreditsumme. Bei dieser Form des Umschuldungskredites bleiben Monatsraten und Kreditlaufzeiten konstant, während die zusätzlich verfügbare Kreditsumme für weitere Anschaffungen oder für die Rückführung anderer Verbindlichkeit zur Verfügung steht. Im Rahmen einer geänderten Tilgungsvereinbarung kann das verfügbare Kapital effizienter eingesetzt werden. Inzwischen werden von manchen Banken spezielle Kredite für Umschulder angeboten. Bevor über einen Umschuldungskredit entschieden wird, sollten allerdings die Kreditregelungen sowie alle mit der Kreditaufnahme verbundenen Formalitäten einer genauen Prüfung unterzogen werden. Abhängig vom Kredit, der abgelöst oder umgeschuldet werden soll, ist es sinnvoll, auch die Konditionen einfacher Ratenkredite oder Baudarlehen mit in die Kalkulation einzubeziehen. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, einen Kredit bei der bisherigen Bank umzuschulden oder ein Darlehen bei einem anderen Geldinstitut aufzunehmen. Die Entscheidung sollte unter dem Aspekt der Rentabilität sowie abhängig von der Höhe möglicher Zinsen und Gebühren getroffen werden. Sollte für den ursprünglichen Kredit eine Restschuldversicherung abgeschlossen worden sein, muss diese beim Umschulden nicht übernommen werden. Durch den Verzicht auf eine solche Versicherung kann viel Geld gespart werden. Es besteht das Recht, einen laufenden Ratenkredit jederzeit zurückzuzahlen. In diesem Fall erhält die kreditgebende Bank eine geringe Entschädigung. Eine Umschuldung ist allerdings nicht in jedem Fall sinnvoll. Insbesondere bei Baudarlehen muss sorgfältig geprüft werden, ob tatsächlich Geld gespart werden kann, da sich die Banken meist die Erhebung einer Vorfälligkeitsentschädigung vorbehalten. Abhängig vom verbleibenden Darlehensrestbetrag und der restlichen Darlehenslaufzeit kann diese Summe durchaus mehrere Tausend Euro betragen. Auch bei einer Erbschaft oder einem Geldgewinn kann es von Vorteil sein, einen Kredit in Raten zu tilgen und den Restbetrag nicht mit einer Einmalzahlung abzulösen. Umschuldungskredite stellen nicht für jedes Darlehen die richtige Lösung dar. In manchen Fällen führt eine Umschuldung nicht zu Einsparungen. Dennoch lohnt sich die Beschäftigung mit dieser Option.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage