Konjunkturdaten

Aktuell: US-Aufträge steigen stärker, Ausgaben der Amerikaner aber schwach

FMW-Redaktion

Die US-Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter sind mit einem Anstieg non +3,0% besser ausgefallen als erwartet (Prognose war +2,1%). Der Auftragseingang ohne Transport wäre jedoch im Oktober nur um +0,5% gestiegen, ohne Rüstung um +3,2%. Der Vormonatswert aus dem September wurde auf -0,8% korrigiert.

Die Einkommen der Amerikaner sind +0,4% gestiegen (Prognose war +0,4%), während die Ausgaben nur um +0,1% gestiegen sind (Prognose war +0,3%). Das deutet auf einen schwachen Konsum vor Thanksgiving und der Weihnachtszeit – die Sparquote der Amerikaner ist mit 5,6% so hoch wie seit 2012 nicht mehr mehr (im Vormonat noch 5,3%).

Die US-Erstanträge dagegen sind mit 260.000 überraschend stark ausgefallen (Prognose waren 271.000 neue Anträge).

Sowohl Dollar als auch die US-Futures zeigen sich nach den Daten wenig verändert.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage