Aktien

US-Aktien aktuell im „Yellen“-Rausch, Öl ohne Kraft

Von Claudio Kummerfeld

Die heutigen Aussagen der US-Notenbank-Chefin Yellen kann man so oder so interpretieren. Da war z.B. von einem Beachtung der Konjunktur auf einer „on a meeting by meeting basis“ die Rede. Da kann man nach Lust und Laune reininterpretieren, dass die Zinsen schon bei der nächsten Sitzung erhöht werden oder erst in einem Jahr. Man sieht, der Markt will einfach nach oben, und legt sich das Yellen-Statement so aus, wie er es gerade braucht. Die US-Aktien klettern heute deutlich weiter, obwohl eigentlich alle Alarmglocken leuten sollten bei dem geopolitischen Umfeld und deutlich überkaufen Märkten. Viele scheinen wohl Angst zu haben im steigenden Markt Gewinne zu verpassen. Irgendjemand muss bei der „Reise nach Jerusalem“ halt der Letzte sein. Aktuell klettert der Dow um 95 Punkte und kennt nach oben keine Begrenzung.

dow

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öl zog heute geringfügig an. Händler führten als Grund an, dass aktuell das größte Ölfeld in Libyen nicht produziert. Aber auch dieser Hoffnungsschimmer konnte nicht den Fakt bei Seite wischen, dass immer noch viel zu viel Öl produziert wird. In den letzten Minuten verliert das WTI wieder gut 1 Dollar jetzt Richtung 49. Tendenz: negativ.

Öl



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage