Aktien

US-BIP: Nullwachstum in den USA?

Von Markus Fugmann

Heute um 14.30 Uhr steht die zweite Veröffentlichung des US-BIP an. Wie werden die Zahlen ausfallen?

Nicht gut, meint der Chefvolkswirt der Saxo Bank, Steen Jakobsen, und schliesst sich damit der gestern von Alan Greenspan auf CNBC geäußerten Meinung an. Als Gründe führt er die Dollar-Stärke an, die sich negativ auf die Gewinne der US-Unternehmen niederschlage. Hinzu kämen die Auswirkungen des niedrigen Ölpreises auf die US-Wirtschaft und die Shale-Industrie sowie die ausbleibenden Lohnzuwächse in den USA, die den Konsum nicht anspringen ließen.

Die Modelle der Saxobank jedenfalls signalisierten, dass sich das Wachstum in den USA stark abschwächen werde – das jedoch ist in den Aktienmärkten nicht eingepreist. Jakobsen hält einen Rückgang der Aktienmärkte zwischen 10 und 15% in den nächsten Monaten für wahrscheinlich. Er erwartet dagegen eine Hausse der US-Anleihemärkte und empfiehlt, Investitionen aus dem Aktienmarkt in US-Staatsanleihen umzuschichten:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage