Devisen

US-Dollar fällt deutlich – Augen auf bei Dax und Goldpreis!

US-Dollar verliert seit gestern an Wert
Die Fed verkündete gestern über ihren Chef Jerome Powell, dass man das Thema Inflationsziel flexibler angehen werde. Dadurch könnte eine höhere Inflation toleriert und die Zinsen in den USA länger im Keller bleiben. Wir haben das Thema heute schon mehrmals besprochen (siehe hier und hier). Der US-Dollar hat seitdem mit einem deutlichen Verlust reagiert.

Weiter tiefe Zinsen und weiter lockere Geldpolitik. Das schwächt natürlich den US-Dollar. Dann kam heute Nacht noch völlig überraschend der Rücktritt von Japans Ministerpräsident Abe aus gesundheitlichen Gründen. Er stand für eine jahrelange extrem lockere Geldpolitik in Japan. Daher kann der Yen seit heute Nacht zulegen. US-Dollar vs Yen verliert von 106,94 auf 105,40. Der Dollar-Index (Währungskorb des Dollar gegen andere Hauptwährungen) verlor seit gestern Mittag von 93 heute bis auf 92,18 Indexpunkte, um sich aktuell etwas zu erholen auf 92,41.

Dax beeinträchtigt vom starken US-Dollar?

Ein schwächerer US-Dollar bedeutet auch einen stärkeren Euro. EURUSD konnte seit gestern Nachmittag bis jetzt ansteigen von 1,1810 auf 1,1882. Je stärker der Euro, desto teurer werden deutsche Exportgüter im Ausland. Das ist schlecht für zahlreiche exportlastige Dax-Unternehmen, und somit tendenziell auch schlecht für den Dax. Die Frage ist nur, ab welchem Ausmaß des Dollar-Anstiegs sich die deutschen Börsianer beeinflussen lassen, und den Dax gen Süden schicken? Bis jetzt bleibt der große Absturz aus. Seit dem Zeitpunkt vor den Aussagen von Jerome Powell verliert der Dax bis jetzt gerade mal 100 Punkte.

Goldpreis vor weiterem Anstieg?

Heute früh schrieben wir bereits, dass der Goldpreis basierend auf den Fed-Aussagen eigentlich viel Aufwärtspotenzial hat. Aber die Rendite für zehnjährige US-Staatsanleihen war zusammen mit den Powell-Aussagen angestiegen. Aber inzwischen ist sie wieder von 0,78 Prozent auf 0,73 Prozent zurückgekommen. Und auch der deutlich gefallene US-Dollar unterstützt ein Szenario, wonach der Goldpreis weiter ansteigen könnte. Der folgende Chart zeigt seit gestern in blau den Goldpreis, und in rot-grün den US-Dollar-Index. Mit aktuell 1.960 Dollar zeigt Gold aktuell wieder etwas Mut auf der Oberseite.

Chart zeigt Kursverlauf von US-Dollar gegen Goldpreis



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage