Konjunkturdaten

US-Einzelhandelsumsätze, Erstanträge Arbeitslosenhilfe, NY Empire

USA-Fahnen

Die US-Einzelhandelsumsätze (März) sind mit +9,8% besser ausgefallen als erwartet (Prognose war +5,9%; Vormonat war -3,0%, nun jedoch auf -2,7% nach oben revidiert.

Ohne Autos liegen die Umsätze bei +8,4% (Vormonat war -2,5%).

Die control group (also der Teil der US-Einzelhandelsumsätze, der direkt in die Berechnung des US-BIP einfließt) liegt bei +6,9% (Prognose war +6,3%; Vormonat war -3,0%, nun auf -3,4% revidiert.

Der Philadelphia Fed Index (April) ist mit 50,2 besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 42,0; Vormonat war 51,8).

Die Komponenten:

Beschäftigung: 30,8 (Vormonat war 30,1)
Neue Aufträge: 36 (Vormonat war 50,9)
Preise: 69,10 (Vormonat war 75,9)

Der New York Empire State Index (April) ist mit 26,3 besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 19,5; Vormonat war 17,4).

Die US-Erstanträge (jobless claims) auf Arbeitslosenhilfe (für die letzte Woche) steigen um 576.000 (offizielle Prognose war 700.000, Vorwoche war 744.000, nun jedoch auf 769.000 nach oben revidiert).

Die fortgesetzen Anträge (continuing claimes) liegen mit 3,73 Millionen fast exakt auf der Erwartung (Prognose war 3,70 Millionen; Vorwoche war 3,734 Millionen).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Mittlerweile scheint es vollkommen egal zu sein, ob gute oder schlechte Nachrichten aus der US-Wirtschaft kommen; ob es mehr oder weniger Erstanträge auf Arbeitslosigkeit gibt. Das sind sowieso teilweise Zahlen, die ich nicht mehr nachvollziehen kann: Da werden Woche für Woche zwischen ca. 600 – 800 Tausend Erstanträge gemeldet = entsprecht etwa 2,4 – 3 Mio Erstanträge pro Monat. Darauf reagiert die Börse fast nicht. Einmal im Monat kommt dann Freitags die Zahl, dass angeblich 600 – 800 Tausend neue Stellen geschaffen wurden. Dann reagiert die Börse auch nicht. Ich verstehe die Diskrepanz in den Zahlen nicht mehr: Wie kann es sein, wenn Woche für Woche mehrere 100 Tausend Menschen Erstantrag auf Arbeitslosigkeit stellen; aber im Durchschnitt nur 25% neue Jobs gemeldet werden, wie kann dann trotzdem offiziell die Arbeitslosigkeit zurückgehen?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage