Konjunkturdaten

US-Handelsbilanz: Horrorzahl, größtes Defizit seit 10 Jahren

Die US-Handelsbilanz unter Donald Trump wird immer schlechter und schlechter. Und das, obwohl er doch mit offenbar allen Mitteln dafür kämpft, dass die USA mehr produzieren und exportieren, und gleichzeitig weniger importieren. Aber genau das Gegenteil ist der Fall, wie vor wenigen Minuten ganz frische Daten der offiziellen US-Statistiker zeigen.

Die folgende Grafik zeigt das Defizit der US-Handelsbilanz (enthält Waren und Dienstleistungen) seit 2016. Im Dezember 2018 lag das Defizit bei 59,8 Milliarden Dollar nach -50,3 Milliarden Dollar im November. Für heute war ein Defizit von ca 57 Milliarden Dollar erwartet worden. Damit ist das Defizit so groß ausgefallen wie seit zehn Jahren nicht mehr! Während die Exporte um 1,9% fielen, stiegen die Importe um 2,1%.

US-Handelsbilanz
Grafik: US BEA



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Trumps Politik ist eben ein voller Erfolg:
    Höheres Handelsbilanzdefizit, höheres Budgetdefizit, weniger neu geschaffene Jobs, höhere Kriminalität, mehr Rüstungsausgaben,…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage