Konjunkturdaten

US-Handelsbilanz steigt um 5,2 Milliarden Dollar – Defizit gegenüber Kanada verdoppelt

Die US-Handelsbilanz für Waren und Dienstleistungen wurde heute offiziell veröffentlicht für Dezember 2019. Das Defizit der USA ist von November auf Dezember um 5,2 Milliarden auf 58,9 Milliarden Dollar angestiegen. Der Chart zeigt den Verlauf im Defizit in den letzten zwei Jahren. Egal wie sehr Donald Trump sich angestrengt hat im Handelskrieg mit China und dem Rest der Welt – das Defizit der USA schrumpft einfach nicht auf lange Sicht.

Im Dezember sind die Exporte zwar um 1,6 Milliarden Dollar gestiegen. Aber die Importe sind mit +6,8 Milliarden Dollar noch schneller gestiegen. Im Gesamtjahr 2019 ist das Defizit in der US-Handelsbilanz um 10,9 Milliarden Dollar geschrumpft. Die Exporte sanken um 1,5 Milliarden Dollar, die Importe sanken um 12,5 Milliarden Dollar. Aber wie gesagt… der Chart zeigt das größere Bild. Das Gesamtvolumen des Defizits hat sich auf längere Sicht nicht verändert.

Wichtig ist immer auch der Blick auf das US-Defizit gegenüber China, als Gradmesser im Handelskrieg. Vor einem Montag noch lag es für den Monat November bei 25,6 Milliarden Dollar. Heute wurde es für Dezember mit -25,7 Milliarden Dollar vermeldet. Auffällig ist heute: Gegenüber Kanada hat sich das US-Defizit binnen eines Monats mehr als verdoppelt, nämlich um 2,4 auf 4,4 Milliarden Dollar.

US-Handelsbilanz Dezember



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Zumindest im 1. HJ 2020 wird sich das Handelsbilanzdefizit gegenüner China massiv reduzieren! Das kann dann „mr. president“ als Erfolg für seine Handelspolitik verkaufen.
    Halleluja!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage